SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT DISTINCT(reporeID), cattextid, url_header FROM oezerppx07_papoo_repore, oezerppx07_papoo_language_article, oezerppx07_papoo_lookup_article, oezerppx07_papoo_lookup_ug WHERE lang_id = '1' AND reporeID = lan_repore_id AND publish_yn = '1' AND allow_publish = '1' AND reporeID = article_id AND gruppeid_id = gruppenid AND userid = '11' AND cattextid = '25'
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT DISTINCT t1.*, t2.* FROM oezerppx07_papoo_me_nu AS t1, oezerppx07_papoo_menu_language AS t2, oezerppx07_papoo_lookup_me_all_ext AS t3, oezerppx07_papoo_user AS t4, oezerppx07_papoo_lookup_ug AS t5, oezerppx07_papoo_gruppe AS t6 WHERE t1.menuid = t2.menuid_id AND t1.menuid = t3.menuid_id AND t3.gruppeid_id = t6.gruppeid AND t4.userid = t5.userid AND t5.gruppenid = t6.gruppeid AND t4.userid='11' AND t2.lang_id='1' ORDER BY t1.order_id ASC
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT DISTINCT(inhalt_id), article FROM ( oezerppx07_papoo_collum3 AS t1, oezerppx07_papoo_language_collum3 AS t2 ) LEFT JOIN oezerppx07_papoo_lookup_men_collum3 AS t3 ON t3.collum_men_id = '25' AND t1.inhalt_id = t3.collum_col_id WHERE t1.inhalt_id = t2.collum_id AND t2.lang_id = '1' AND ( t3.collum_men_id IS NOT NULL OR t1.col_menuid = 'ok' ) ORDER BY t1.col_order_id ASC LIMIT 10
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT * FROM oezerppx07_papoo_bannerverwaltung_daten WHERE banner_menuid='all' AND banner_start<='2018-05-27' AND banner_stop>='2018-05-27' AND banner_lang='de' AND banner_modulid='1' ORDER BY rand() LIMIT 8
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT * FROM oezerppx07_papoo_bannerverwaltung_daten WHERE banner_menuid='all' AND banner_start<='2018-05-27' AND banner_stop>='2018-05-27' AND banner_lang='de' AND banner_modulid='2' ORDER BY rand() LIMIT 8
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT * FROM oezerppx07_papoo_bannerverwaltung_daten WHERE banner_menuid='all' AND banner_start<='2018-05-27' AND banner_stop>='2018-05-27' AND banner_lang='de' AND banner_modulid='3' ORDER BY rand() LIMIT 8
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT * FROM oezerppx07_papoo_bannerverwaltung_daten WHERE banner_menuid='all' AND banner_start<='2018-05-27' AND banner_stop>='2018-05-27' AND banner_lang='de' AND banner_modulid='4' ORDER BY rand() LIMIT 8
SQL/DB Error -- [Disk full (/tmp/#sql_4fe_0.MAI); waiting for someone to free some space... (errno: 28 "No space left on device")]

SELECT * FROM oezerppx07_papoo_bannerverwaltung_daten WHERE banner_menuid='all' AND banner_start<='2018-05-27' AND banner_stop>='2018-05-27' AND banner_lang='de' AND banner_modulid='5' ORDER BY rand() LIMIT 8
Luxor Open 2016 Luxor - taekwondo-oezer.net

Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.
.

Luxor Open 2016 Luxor

 

 

 

Luxor Open 2016 Luxor

 

 

 

Foto: Georg Streif

 

Luxor Open 2016 in Luxor:
Bronze für Anna-Lena

 

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 13

Foto: Georg Streif

Die Luxor Open, das G2-Turnier des afrikanischen Kontinents, fanden 2016 zum dritten Mal statt. Im Jahr 2014 hatte die Ägyptische Taekwondo Föderation ihr Weltranglistenturnier von Alexandria, der 4,5 Millionen Einwohner zählenden Mittelmeer-Metropole am Nildelta, nach Luxor, der mit ca. 0,5 Millionen Einwohnern wesentlich kleineren Pharaonen-Stadt mitten in der Wüste, verlegt.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 02

Foto: Georg Streif

Ca. 135 Sportler aus 16 Ländern nahmen an den Luxor Open 2016, die nur für Senioren ausgeschrieben worden waren, teil. Die Deutsche Taekwondo Union (DTU) war mit einem zwölfköpfigen Team vertreten, zu dem auch unsere Vereinsmitglieder Anna-Lena Frömming, Rabia Güleç und Tahir Güleç gehörten.

Im Anschluss an die Luxor Open stand noch der Weiterflug in das kleine Emirat Katar am persischen Golf auf dem Programm, um auch bei den Qatar Open anzutreten. Die DTU hatte sich also gegen die fast zeitgleich stattfindenden, aber mit wesentlich mehr Teilnehmern stärker besetzten europäischen G-Turniere, die Dutch Open und die Belgian Open, entschieden und ging dafür das Risiko ein, dass die vermeintlich leichter zu erreichenden Weltranglistenpunkte bei unter acht Teilnehmern in einer Gewichtsklasse reduziert oder bei unter vier Teilnehmern sogar ganz entfallen würden.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 05

Foto: Georg Streif

 

Neben den Bundestrainern Carlos Esteves (Damen) und Aziz Acharki (Herren) begleiteten auch der Bundestrainer Bundeswehr, Georg Streif, und der DTU-Physiotherapeut Andreas Welz die deutsche Nationalmannschaft bei ihrer kleinen Turnier-Tour durch den Nahen Osten.


Luxor Open 2016 Luxor - Bild 09

Foto: Georg Streif

 

Trotz der relativ wenigen Teilnehmer fanden die Wettkämpfe auf drei Tage verteilt statt. Sie wurden daher auf nur zwei oktogonalen Kampfflächen ausgetragen. Eingesetzt
wurde das elektronische Wertungssystem von Daedo.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 10

Foto: Georg Streif

 

Anna-Lena verlor ihren ersten Kampf, das Halbfinale, knapp, gewann aber dennoch Bronze. Allerdings erhielt sie dafür statt der üblichen 7,2 nur 4,32 Weltranglistenpunkte, da in ihrer Gewichtskategorie lediglich fünf Athletinnen angetreten waren.

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 14

 

Foto: Georg Streif

Rabia verlor ihren ersten Kampf, das Viertelfinale, gegen die Südkoreanerin So-Hee Kim, Weltmeisterin 2013, in der Golden-Point-Runde und konnte somit leider keinen Medaillenplatz erreichen.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 12

Foto: Georg Streif

Tahir trat eine Gewichtsklasse höher als üblich bei seinem Nationalteamkameraden Alexander Bachmann an und verlor seinen ersten Kampf knapp. Alexander dagegen gewann seine drei Kämpfe klar und holte Gold.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 01

Foto: Georg Streif

Für die deutsche Nationalmannschaft holten außerdem mit jeweils zwei Siegen Yanna Schneider Gold (und reduzierte 12 statt 20 Weltranglistenpunkte, bei vier Sportlerinnen in ihrer Gewichtsklasse), Lorena Brandl Silber (und reguläre 12 Punkte), Levent Tuncat Silber (und reguläre 12 Punkte) sowie Abdullatif Sezgin Bronze (und reguläre 7,2 Punkte). Außerdem erkämpfte sich Cem Ünlüsoy mit einem Sieg Bronze (und reduzierte 4,32 Punkte bei sieben Sportlern).

 

Neben den Sportlern im Nationalteam erkämpften sich noch zwei weitere Deutsche, die über ihre Vereine gemeldet waren, Medaillen: Shae-Rom Kim (OTC Bonn) und Carolin Stahl (Taekwondo Axel Müller) holten mit je einem Sieg Bronze. Shae-Rom erhielt dafür reduzierte 4,32 Punkte (sieben Sportlerinnen), Carolin reguläre 7,2.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 07

Foto: Georg Streif

 

Die Länderwertung gewann Tunesien mit drei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen vor Belgien (3 x Gold und 1 x Bronze), Deutschland (2 x Gold, 2 x Silber und 5 x Bronze) und Jordanien (1 x Gold, 4 x Silber und 5 x Bronze).

 

 

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 11

Foto: Georg Streif

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner, besonders an Anna-Lena!

 

 

 

 

Luxor Open 2016 in Luxor, Ägypten,
von
Freitag, 04.03.2016 bis Sonntag, 06.03.2016:

 

 

 

Anna-Lena Frömming

D-57

3. Platz

Rabia Güleç

D-62

-

 

 

 

Tahir Güleç

H-80

-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(11.06.2016   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 46363 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler