Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Studenten-Europameisterschaft

 

Coimbra, Portugal

 

Di

25.07.2017 bis

 

Do

27.07.2017

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

04.08.2017 bis

 

So

06.08.2017

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Di

08.08.2017 bis

 

Mi

09.08.2017

 

 

Universiade

G2

 

Taipeh, Taiwan

 

Sa

20.08.2017 bis

 

Do

26.08.2017

 

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Scharm asch-Schaich, Ägypten

 

Do

24.08.2017 bis

 

So

27.08.2017

 

 

 

Behinderten-Europameisterschaft

G2

 

Minsk, Weißrussland

 

Do

07.09.2017

 

 

 

European Championships Olympic Weight Categories

G1

 

Minsk, Weißrussland

 

Do

07.09.2017 bis

 

Sa

09.09.2017

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

16.09.2017 bis

 

So

17.09.2017

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Rabat, Marokko

 

Fr

22.09.2017 bis

 

So

24.09.2017

 

 

 

Palestine Open

G1

 

Ramallah, Palästinensische Autonomiegebiete

 

Fr

29.09.2017 bis

 

Sa

30.09.2017

 

 

 

Latvian Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

30.09.2017 bis

 

So

01.10.2017

 

 

 

Kadetten-(U15)-Europameisterschaft

 

Budapest, Ungarn

 

Do

05.10.2017 bis

 

So

08.10.2017

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

14.10.2017 bis

 

So

15.10.2017

 

 

 

Behinderten-Weltmeisterschaft

G10

 

London, Großbritannien

 

Do

19.10.2017

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Rottenburg a.d.Laaber

 

Sa

21.10.2017

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

London, Großbritannien

 

Fr

20.10.2017 bis

 

So

22.10.2017

 

 

 

Militär-Weltmeisterschaft

G1

 

Santo Domingo, Dominikanische Republik

 

Di

24.10.2017 bis

 

Di

31.10.2017

 

 

 

Behinderten-Europameisterschaft

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

27.10.2017

 

 

 

Jugend-(U18)-Europameisterschaft

 

Larnaka, Zypern

 

Do

02.11.2017 bis

 

So

05.11.2017

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

11.11.2017 bis

 

So

12.11.2017

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

???

 

Sa

18.11.2017

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

18.11.2017 bis

 

So

19.11.2017

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

So

26.11.2017 bis

 

Mo

27.11.2017

 

 

 

Greece Open

G1

 

???, Griechenland

 

Sa

??.11.2017 bis

 

So

??.11.2017

 

 

 

Belarus Open

G1

 

Minsk, Weißrussland

 

Sa

02.12.2017 bis

 

So

03.12.2017

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Abidjan, Elfenbeinküste

 

Sa

02.12.2017 bis

 

So

03.12.2017

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Abidjan, Elfenbeinküste

 

Mi

06.12.2017 bis

 

Do

07.12.2017

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

???, Spanien

 

Sa

16.12.2017

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Fr

21.09.2018 bis

 

So

23.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Di

06.10.2018 bis

 

So

18.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Sogamoso, Kolumbien

 

??

??.??.2018 bis

 

??

??.??.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

 

(AC) Stand: 20.07.2017

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Luxor Open 2016 Luxor

 

 

 

Luxor Open 2016 Luxor

 

 

 

Foto: Georg Streif

 

Luxor Open 2016 in Luxor:
Bronze für Anna-Lena

 

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 13

Foto: Georg Streif

Die Luxor Open, das G2-Turnier des afrikanischen Kontinents, fanden 2016 zum dritten Mal statt. Im Jahr 2014 hatte die Ägyptische Taekwondo Föderation ihr Weltranglistenturnier von Alexandria, der 4,5 Millionen Einwohner zählenden Mittelmeer-Metropole am Nildelta, nach Luxor, der mit ca. 0,5 Millionen Einwohnern wesentlich kleineren Pharaonen-Stadt mitten in der Wüste, verlegt.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 02

Foto: Georg Streif

Ca. 135 Sportler aus 16 Ländern nahmen an den Luxor Open 2016, die nur für Senioren ausgeschrieben worden waren, teil. Die Deutsche Taekwondo Union (DTU) war mit einem zwölfköpfigen Team vertreten, zu dem auch unsere Vereinsmitglieder Anna-Lena Frömming, Rabia Güleç und Tahir Güleç gehörten.

Im Anschluss an die Luxor Open stand noch der Weiterflug in das kleine Emirat Katar am persischen Golf auf dem Programm, um auch bei den Qatar Open anzutreten. Die DTU hatte sich also gegen die fast zeitgleich stattfindenden, aber mit wesentlich mehr Teilnehmern stärker besetzten europäischen G-Turniere, die Dutch Open und die Belgian Open, entschieden und ging dafür das Risiko ein, dass die vermeintlich leichter zu erreichenden Weltranglistenpunkte bei unter acht Teilnehmern in einer Gewichtsklasse reduziert oder bei unter vier Teilnehmern sogar ganz entfallen würden.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 05

Foto: Georg Streif

 

Neben den Bundestrainern Carlos Esteves (Damen) und Aziz Acharki (Herren) begleiteten auch der Bundestrainer Bundeswehr, Georg Streif, und der DTU-Physiotherapeut Andreas Welz die deutsche Nationalmannschaft bei ihrer kleinen Turnier-Tour durch den Nahen Osten.


Luxor Open 2016 Luxor - Bild 09

Foto: Georg Streif

 

Trotz der relativ wenigen Teilnehmer fanden die Wettkämpfe auf drei Tage verteilt statt. Sie wurden daher auf nur zwei oktogonalen Kampfflächen ausgetragen. Eingesetzt
wurde das elektronische Wertungssystem von Daedo.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 10

Foto: Georg Streif

 

Anna-Lena verlor ihren ersten Kampf, das Halbfinale, knapp, gewann aber dennoch Bronze. Allerdings erhielt sie dafür statt der üblichen 7,2 nur 4,32 Weltranglistenpunkte, da in ihrer Gewichtskategorie lediglich fünf Athletinnen angetreten waren.

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 14

 

Foto: Georg Streif

Rabia verlor ihren ersten Kampf, das Viertelfinale, gegen die Südkoreanerin So-Hee Kim, Weltmeisterin 2013, in der Golden-Point-Runde und konnte somit leider keinen Medaillenplatz erreichen.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 12

Foto: Georg Streif

Tahir trat eine Gewichtsklasse höher als üblich bei seinem Nationalteamkameraden Alexander Bachmann an und verlor seinen ersten Kampf knapp. Alexander dagegen gewann seine drei Kämpfe klar und holte Gold.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 01

Foto: Georg Streif

Für die deutsche Nationalmannschaft holten außerdem mit jeweils zwei Siegen Yanna Schneider Gold (und reduzierte 12 statt 20 Weltranglistenpunkte, bei vier Sportlerinnen in ihrer Gewichtsklasse), Lorena Brandl Silber (und reguläre 12 Punkte), Levent Tuncat Silber (und reguläre 12 Punkte) sowie Abdullatif Sezgin Bronze (und reguläre 7,2 Punkte). Außerdem erkämpfte sich Cem Ünlüsoy mit einem Sieg Bronze (und reduzierte 4,32 Punkte bei sieben Sportlern).

 

Neben den Sportlern im Nationalteam erkämpften sich noch zwei weitere Deutsche, die über ihre Vereine gemeldet waren, Medaillen: Shae-Rom Kim (OTC Bonn) und Carolin Stahl (Taekwondo Axel Müller) holten mit je einem Sieg Bronze. Shae-Rom erhielt dafür reduzierte 4,32 Punkte (sieben Sportlerinnen), Carolin reguläre 7,2.

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 07

Foto: Georg Streif

 

Die Länderwertung gewann Tunesien mit drei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen vor Belgien (3 x Gold und 1 x Bronze), Deutschland (2 x Gold, 2 x Silber und 5 x Bronze) und Jordanien (1 x Gold, 4 x Silber und 5 x Bronze).

 

 

 

Luxor Open 2016 Luxor - Bild 11

Foto: Georg Streif

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner, besonders an Anna-Lena!

 

 

 

 

Luxor Open 2016 in Luxor, Ägypten,
von
Freitag, 04.03.2016 bis Sonntag, 06.03.2016:

 

 

 

Anna-Lena Frömming

D-57

3. Platz

Rabia Güleç

D-62

-

 

 

 

Tahir Güleç

H-80

-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(11.06.2016   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 21977 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler