Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Spanische Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

24.02.2018

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 17.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Deutsche Meisterschaft Kadetten 2013

 

 

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013

 


Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 01Die deutschen Meisterschaften der Kadetten finden traditionell immer einen Tag nach den deutschen Meisterschaften der Senioren am gleichen Standort statt. Seit 2005 ist dies die Ingolstädter Saturn-Arena. Die große, moderne Eislaufhalle mit Platz für bis zu 6000 Zuschauern ist in erster Linie die Heimat der Eishockeymannschaft ERC Ingolstadt, dient aber mit abgedeckter Eisfläche auch als Veranstaltungsort für Musikkonzerte, Ausstellungen und Messen.


Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 05

Wie bei den Senioren war auch am zweiten Turnier-Tag (Sonntag, der 10.02.2013) der Eintritt für Mitglieder der Deutschen Taekwondo Union (DTU) frei. Und auch am Sonntag stand die spektakuläre Show des koreanischen Kukkiwon-Teams auf dem Programm, allerdings bereits in der Mittagspause statt am Abend. Somit konnte das Kadetten-Turniers schon gegen 18:00 Uhr enden, also etwa zwei Stunden früher als das der Senioren.

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 09

 

Die Waage für die Kadetten fand am frühen Abend des ersten Turnier-Tages statt. Zahlreiche Nachwuchskämpfer nutzten die Gelegenheit, ihre erwachsenen Vorbilder live und hautnah im Kampf um den Titel zu erleben. Viele der Senioren waren wiederum auch am zweiten Tag da und unterstützten ihre jüngeren Teamkameraden, manche auch als Coaches.


Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 03Diese Aufgabe lag bei uns wieder in den bewährten Händen von Özer und Orçun. Als Teambetreuer stellten sich Dilek, Vera, Serhad und Ozan zur Verfügung.

In diesem Jahr hatten wir bei der Kadetten-DM sieben Teilnehmer, auf den ersten Blick also alles wie immer. Allerdings hatte ein Generationswechsel stattgefunden: Kati, Rabia Yorulmaz und Yunus, deutsche Kadettenmeister 2012, sowie Kevin, Zweiter im vergangenen Jahr, waren dem Kadettenalter entwachsen. Nur Malik als Titelverteidiger und Sebil, die letztes Jahr ihr Debüt hatte, waren nicht zum ersten Mal bei der "Deutschen" dabei. Die anderen fünf fuhren vor allem zum Sammeln von Erfahrung in Deutschlands jüngste Großstadt.
Benjamin fiel leider wegen seiner frisch operierten Hand, die er sich am Wochenende zuvor beim Sindelfinger Kinderturnier gebrochen hatte, aus.

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 08Für drei unserer Sportler war Abnehmen angesagt. Korhan hatte knapp mehr als ein Kilo über seinem üblichen Gewicht, also kein größeres Problem. Selina hat ca. drei Kilo zugenommen, wodurch sie meistens auf deutlich größere Gegnerinnen treffen wird. Mit dem Abnehmen war sie nicht besonders erfolgreich. Da sie sehr viel Erfahrung hat und eine außergewöhnlich harte Kämpferin ist, wird sie sicher ihren Weg auch in den höheren Gewichtsklassen finden.
Chamutal ist seit einigen Monaten zu Sebil aufgerückt, die es schon seit längerer Zeit schafft, bei den Turnieren ihr Gewicht zu halten. Damit nicht beide in der selben Gewichtsklasse kämpfen, sollte Chamutal zum ersten Mal seit drei Jahren versuchen abzunehmen, und zwar nicht nur ein Kilo, sondern insgesamt fünf, bis zur Gewichtsklasse -37 kg. Mit sehr viel Disziplin, Selbstüberwindung und Hilfe aller Beteiligten schaffte sie schließlich diese schwere Aufgabe.

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 04

Für Korhan war sein erster Auftritt bei einer deutschen Meisterschaft schnell vorüber, er verlor seinen ersten Kampf gegen den späteren Dritten vorzeitig mit 1:15.

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 06

Auch Nicole unterlag der späteren Dritten bereits in ihrem ersten Kampf.

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 02Ahmet hatte es mit 19 Gegnern zu tun. Er konnte sich gegen zwei durchsetzen, unterlag dann aber leider in seinem dritten Kampf, dem Viertelfinale, dem späteren Bronzemedaillen-Gewinner.

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 07

Selina musste, statt wie geplant bei -47 kg, in der Gewichtsklasse -51 kg kämpfen. Die Anzahl ihrer Gegner reduzierte sich dadurch von 13 auf sieben. Sie nutzte die Chance, die sich ihr aufgrund des Losglücks bot, gewann den ersten Kampf deutlich und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Im zweiten Kampf traf sie dann auf eine wesentlich größere Gegnerin, die zuvor auch Lisa Rotenberger vorzeitig besiegt hatte. Selina hatte gegen sie keine Chance und verlor ebenfalls vorzeitig – für uns alle ein ganz ungewohntes Erlebnis.

Chamutal traf im ersten Kampf auf eine ähnlich, aber effektiver kämpfende, erfahrene Gegnerin. Chamutal war nicht in Bestform und hat noch nicht genug Erfahrung, um ihre Angriffe entsprechend zu variieren, deshalb konnte ihre Gegnerin erfolgreich kontern und vor allem im Schlussspurt davonziehen.
In der selben Gewichtsklasse zeigten Melanie Ohlmann (Dachau) und Şeyma Çatalbaş (Varol) sehr gute Leistungen und erreichten beide jeweils einen Bronze-Platz.

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 12

 

Natürlich gab es wieder, wie auch am Vortag, einige sehr umstrittene Kampfrichterentscheidungen und diesmal traf es leider ausgerechnet unsere Topkämpfer Sebil und Malik, nachdem beide wie erwartet dank ihrer Klasse und Erfahrung das Finale erreicht hatten.

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 16Sebil gewann ihren ersten Kampf vorzeitig und besiegte danach im Halbfinale trotz zwischenzeitlichem Rückstand mit ihrem starken Siegeswillen und der Entschlossenheit, nie aufzugeben, die Vorjahreszweite Charlotte Ruhfuß, die im letzten Jahr das Halbfinale gegen Ela Aydin gewonnen hatte.
Das Finale in der Gewichtsklasse -41 kg war dann der von vielen mit Spannung erwartete Zweikampf zwischen Sebil und Ela. Sebil konnte zwar gut mithalten, musste aber wiederholt Rückständen hinterherlaufen.


Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 13

 

In der dritten Runde gab sie schließlich alles, um den Erfolg doch noch möglich zu machen. Fast schon in Servet-Manier griff sie immer wieder mit furiosen Drehkicks an, bekam aber mehrere Treffer nicht anerkannt. Letztendlich konnte Ela nach einem Klasse-Kampf ihre erste deutsche Meisterschaft gewinnen, angesichts ihrer Qualität und Erfahrung hochverdient. Und Sebil demonstrierte, dass sie mit Ela auf Augenhöhe kämpft. Im nächsten Jahr kann Ela altersbedingt nicht mehr teilnehmen, Sebil wird also als Titelfavoritin antreten.

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 11In der gleichen Gewichtsklasse startete auch Chamutals Dauergegnerin Sinem Arayan (Donau-Lech-Iller). Das Losglück bescherte ihr einen "leichten" ersten Kampf und damit die Bronzemedaille. Erst danach, im Halbfinale, traf sie auf Ela. Sinem hatte zwar keine Chance gegen sie, kämpfte aber im Bewusstsein, dass ihr Bronze bereits sicher war, locker und gut aufgelegt bis zum vorzeitigen Ende beim Stand von 2:20.

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 10

Malik gewann seine ersten beiden Kämpfe klar und überlegen.

Im Finale traf er dann auf den Austria-Open-Sieger von 2012, Marcel Steinmetz. Die beiden lieferten sich bis zum Ende der dritten Runde einen ausgeglichenen Kampf. Danach brach in den letzten Sekunden, nachdem trotz regelwidrigem Protest ein Treffer gegen Malik anerkannt worden war, ein Durcheinander aus, in dessen Verlauf ein höchst fragwürdiger, aber gewerteter Kopftreffer das Finale mit Maliks Niederlage beendete.

Unsere sieben Teilnehmer konnten also keine Gold-, nur zwei Silber- und eine einzige Bronze-Medaille holen – das schlechteste Abschneiden unserer Kadetten seit acht Jahren!

Trotz der für unsere Verhältnisse katastrophalen Bilanz belegten wir zusammen mit unseren Freunden vom KSC Leopard, die ebenfalls mit sieben Sportlern angetreten waren und auch nur sieben Punkte erzielen konnten, immerhin den fünften Platz in der Vereinswertung.

Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 14

 

Nur drei Vereine in ganz Deutschland konnten sich mehr Punkte erkämpfen (der viertplatzierte hatte ebenfalls sieben, aber mit weniger Sportlern), darunter der souveräne Gesamtsieger dieser Meisterschaft, der TSV 1865 Dachau. Die Dachauer wurden für ihre ausgezeichnete Nachwuchsarbeit zu Recht belohnt. Mit ihren acht Startern konnten sie sechs Medaillen holen, drei goldene, eine silberne und zwei bronzene. Neben Ela Aydins Sieg bei -41 kg gewannen sie auch den Titel in der leichtesten und der schwersten weiblichen Gewichtsklasse (sieben ihrer acht Teilnehmer waren Mädchen!). Drei ihrer Sportler starteten sogar in der selben Gewichtsklasse. Stefanie Grünauer und Ruweida Berhanu, die wie die drittplatzierte Melanie Ohlmann bei -37 kg angetreten waren, hätten ebenso wie Chamutal mit etwas weniger Lospech ebenfalls einen Medaillenplatz erreichen können.


Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 15

 

Die hervorragende Leistung des Teams von Reinhard Langer und Demirhan Aydin bildete die stabile Basis für den erneuten Sieg der Bayerischen Taekwondo Union (BTU) in der Verbandswertung.


Deutsche Meisterschaft der Kadetten 2013 - Bild 17

 

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere platzierten Sportler!

 

 

 

Fotoalbum auf der Facebook-Seite von TaeKwonDo Özer

 

Fotoalbum auf der Facebook-Seite von Uğur Kaya

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft der Kadetten in Ingolstadt

am Sonntag, 10.02.2013:

 

 

 

Chamutal Castaño

JBw-37

-

Sebil-Sara Kaya

JBw-41

2. Platz

Nicole Maul

JBw-47

-

Selina Öztürk

JBw-51

3. Platz

 

 

 

Korhan Durkut

JBm-37

-

Ahmet Kazmacan

JBm-45

-

Malik Güleç

JBm-49

2. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(16.02.2013   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 43862 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler