Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 13.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Junioren-(U21)-Europameisterschaft 2013 Kischinau

 

 

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau

 

 

 

Foto: Deutsche Taekwondo Union (DTU)

 

Junioren-(U21)-Europameisterschaft 2013 Kischinau
Silber für Rabia


Die 4. Junioren-U21-Europameisterschaften wurden vom 18. bis zum 21. April 2013 in der moldawischen Hauptstadt Kischinau ausgetragen.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 15

Foto: Özer Güleç

 

In der mit fast 800.000 Einwohnern mit Abstand größten Stadt des Landes lebt etwa ein Viertel der gesamten Bevölkerung der ehemals wohlhabenden Sowjetrepublik, die heute zu den ärmsten und wirtschaftsschwächsten Staaten Europas zählt. Der Name Moldawien (offiziell Republik Moldau) leitet sich vom Fluss Moldau ab, der aber nicht mit dem durch Smetanas Komposition weltbekannten tschechischen Fluss gleichen Namens zu verwechseln ist und interessanterweise gar nicht durch Moldawien fließt, sondern durch das Nachbarland Rumänien.
Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 01Kischinau, dessen Name in Rumänisch, der offiziellen Amtssprache Moldawiens, Chişinău lautet, geriet in seiner wechselvollen Geschichte unter osmanische Herrschaft, war Teil des russischen Zarenreiches und wurde von der UdSSR annektiert, bevor es mit dem Ende der Sowjetunion unabhängig wurde. Während des zweiten Weltkrieges war es Schauplatz des Massenmordes an seiner ehemals fast 50 % betragenden jüdischen Bevölkerung. Bis zum Ende des Krieges war die Stadt durch die Kampfhandlungen und ein schweres Erdbeben fast vollständig zerstört. Heute wird Kischinau zum einen durch sowjetische Plattenbauten und zum anderen durch sehr viele und große Grünflächen geprägt. In den Parks der Stadt finden sich für eine Großstadt außergewöhnlich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Zu den wenigen Sehenswürdigen gehören der Triumphbogen und einige römisch-katholische und moldauisch-orthodoxe Kirchenbauten.

 

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 14

Foto: Özer Güleç

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 02

Etwa 300 von 44 Nationalverbänden nominierte Sportler waren nach Moldawien gereist, um die besten höchstens 20 Jahre alten Taekwondo-Wettkämpfer Europas zu ermitteln.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 23

Foto: Rabia Güleç

 

Das 12-köpfige deutsche Team mit den sechs Damen Sinem Güldalı, Sabrina Nölp, Roxana Nothaft, Anna-Lena Frömming, Rabia Güleç und Katharina Rothärmel sowie

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 05

Foto: Deutsche Taekwondo Union (DTU)

 

den sechs Herren Abdullatif Sezgin, Ahmad Kassem, Hamza Adnan Karim, Christos Pragalos, Cem Ünlüsoy und Alexander Bachmann

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 04

Foto: Deutsche Taekwondo Union (DTU)

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 12

Foto: Özer Güleç

wurde begleitet von DTU-Sportdirektor und Head of Team Holger Wunderlich, Damen-Bundestrainer Carlos Esteves, Herren-Bundestrainer Aziz Acharki, Diziplinbundestrainer Özer Güleç, Disziplinbundestrainer Nurettin Yilmaz, Teamarzt Christian Bäumle und Physiotherapeut Thorsten Bartel.

 

Außerdem war Abdullah Ünlübay als Kampfrichter mitgereist.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 19

Foto: Özer Güleç

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 16

Foto: Özer Güleç

Wie im vergangenen Jahr war Rabia Güleç unser einziges Vereinsmitglied bei der U21-EM. Die Nichtnominierung ihres Bruders Tahir war angesichts der langen und konstanten Reihe seiner Erfolge schwer nachzuvollziehen, trotz allen Verständnisses dafür, auch  anderen Sportlern eine Chance geben zu wollen.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 11

Foto: Özer Güleç

 

Rabia konnte sich nach Bronze im vergangenen Jahr dieses Mal die Silbermedaille sichern.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 08

Foto: Deutsche Taekwondo Union (DTU)

 

Auch Roxana Nothaft konnte sich Silber erkämpfen. Anna-Lena Frömming, Abdullatif Sezgin und Alexander Bachmann holten Bronze.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 26

Foto: Holger Wunderlich

 

Am erfolgreichsten war aber Sabrina Nölp, die sich Gold und den Titel holen konnte.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 24

Foto: Holger Wunderlich

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 22

Foto: Özer Güleç

Sie ist damit nach Melda Akcan, der Siegerin von 2010, erst die zweite deutsche U21-Europameisterin.

 

Das DTU-Team konnte insgesamt einmal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze holen. Das waren zwar zwei Medaillen weniger als im vorigen Jahr (mit 3 x Silber und 5 x Bronze), aber der Titel von Sabrina machte das mehr als wett, was sich auch in der Nationenwertung bemerkbar machte, in der Deutschland den 5. Platz belegen konnte (im Vorjahr Platz 12).

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 25

Foto: Holger Wunderlich

 

Die Erfolge von Sabrina, Roxana, Rabia und Anna-Lena sorgten bei den Damen sogar für Platz zwei hinter der Türkei und vor Russland.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 21

Foto: Özer Güleç

 

Die acht bayerischen Sportler im DTU-Team steuerten vier der sechs deutschen Medaillen bei, eine kam von den drei NWTU-Sportlern und eine vom Vertreter der TUBW.

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 20

Foto: Özer Güleç

 

Den Gesamtsieg holte sich wie im Vorjahr Russland. Den zweiten Platz belegte die Türkei nach zwei ersten und einem dritten Platz bei den vorherigen drei U21-Europameisterschaften. Den dritten Platz teilten sich Aserbaidschan und die Ukraine.

 

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 06

Foto: Deutsche Taekwondo Union (DTU)

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner!

 

 

Junioren-U21-Europameisterschaft 2013 Kischinau - Bild 13

Foto: Özer Güleç

 

 

 

 

Junioren-(U21)-Europameisterschaft 2013 in Kischinau, Moldawien, von Donnerstag, 18.04.2013 bis Sonntag, 21.04.2013:

NameVereinVerb.Gew.VorkampfAchtelfinaleViertelfinaleHalbfinaleFinale

Platz-

ierung

Sinem GüldalıTSV 1865
Dachau
BTU

-46

kg

-Sarah Malykke
(DEN)
12:16-

 

Sabrina NölpMoo Duk Kwan
Bad Windsheim
BTU

-49

kg

-
Anita
Kaltak
(SLO)
21:9Irini
Pashouli (CYP)
14:8Georgia Barnes (GBR)17:2Fatma Sarıdoğan (TUR)

8:1

1. Platz

 

Roxana NothaftKSC Leopard
BTU

-53

kg

-Eleni
Portesi
(GRE)

4:0

Ana
Petrušić
(SLO)
(6:6)

1:0

(GP)
Katarina Sonjić
(SRB)
5:0
Anfisa Samokhvalova
(RUS)
2:13
2. Platz

 

Anna-Lena FrömmingTuS Ende
NWTU

-57

kg

-Alina Kryshniova (BLR)9:2Magdalena Leporowska (POL)

2:1

Estelle Vander Zwalm (FRA)2:73. Platz

 

Rabia Güleç
TaeKwonDo ÖzerBTU

-62

kg

Apostolia Tsantoukla (Griechenland)
-
Madalina Popescu (ROU)14:2Sude
Bulut
(TUR)
15:14Gema Armesto Rigol
(ESP)
9:2Jennifer
Ågren
(SWE)
1:52. Platz

 

Katharina
Rothärmel
Taekwondo
Gemeinschaft
Allgäu
BTU

-67

kg

-

Dajana
Perišić

(SRB)

3:6-

 

 

Abdullatif SezginKSC LeopardBTU

-54

kg

Martin Mihely (SVK)17:1Mikayıl
Aliyev
(AZE)
10:6Sergey Avanesov (ARM)9:3Mert Erdoğan (TUR)12:133. Platz

 

Ahmad KassemOlympic Taekwondo Club Bonn
NWTU

-58

kg

Majid Sofiyev (AZE)7:5Ömer Ramazan
Evez
(TUR)
0:14-

 

Hamza Adnan Karim

KSC Leopard

BTU

-63

kg

Patryk Rodzik (POL)

10:2

Marek
Trieb
(CZE)
16:7Andrei Rotaru (MDA)3:13-

 

Christos Pragalos

Taekwondo
Olympia

Nürnberg

BTU

-68

kg

Arber Azemi (SWE)(4:4)
1:0
(GP)
André
Magone
(POR)
6:12-

 

Cem Ünlüsoy

Songokus
Taekwondo
Bielefeld

NWTU

-80

kg

Benjamin Haines (GBR)17:16Aleksandre Gvasalia (GEO)Dis-
quali-
fika-
tion
Fail
Zartdinov (RUS)
5:14-

 

Alexander Bachmann

Taekwondo
Center
Babic
Stuttgart

TUBW

-87

kg

-
Aleksander Dobrzeniecki (POL)5:4Jacobo Varela Vázquez (ESP)(9:9)
1:0
(GP)
Rasul Taubolatov (RUS)
13:153. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(21.04.2013   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 45431 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler