Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 13.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau

 

 

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau

 

 

 

Foto: Christoph Lehmann

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 in Moskau:

Bronze für Burak

 

 

Vom 22. bis zum 24. November 2013 wurde in Russland die Studenten-Europameisterschaft im Taekwondo ausgetragen. Die "Europäischen Hochschul-Taekwondo-Meisterschaften", so die offizielle Bezeichnung, fanden in diesem Jahr erst zum dritten Mal statt.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 18

Foto: Burak Kayhan

 

Offizieller Veranstaltungsort war zwar Moskau, tatsächlich wurde die EM aber in etwa 30 km Entfernung zur russischen Hauptstadt ausgerichtet, im ca. 24.000 Einwohner zählenden Moskauer Vorort Malachowka. Das Städtchen, in dessen Waisenhaus nach dem 1. Weltkrieg unter anderem Marc Chagall als Lehrer arbeitete, bevor er zu einem der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts wurde, beherbergt heute außer den vielen Wochenendhäusern reicher Moskauer auch zahlreiche öffentliche Einrichtungen. Darunter die Moskauer Staatsakademie für Leibeserziehung mit einem der wichtigsten und größten Sportanlagenkomplexe der Region Moskau. Deren Hallen dienten nach zahlreichen internationalen Sportveranstaltungen nun auch als Austragungsort für die Taekwondo-Studenten-EM.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 17

Foto: Burak Kayhan

 

Teilnahmeberechtigt waren Studierende aller Hochschularten, die über ihren nationalen Hochschulsportverband angemeldet worden waren. In Deutschland ist dafür der adh, der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband, zuständig. Dieser organisiert auch die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM).
Obwohl für alle Hochschulmeisterschaften (WM, EM und DHM) die Vorgaben der aktuellen Wettkampfordnungen der olympischen Verbände WTF, ETU und DTU gelten, werden sie völlig unabhängig von diesen Verbänden organisiert. Für eine Teilnahme daran ist daher auch keine Verbandszugehörigkeit erforderlich.
Da die DTU nicht für die Deutschen Hochschulmeisterschaften zuständig ist, hat sie deren Termine bisher nicht auf ihren Internetseiten veröffentlicht, interessierte Studenten können diese also nur auf den Seiten des adh wenige Wochen vor dem Turnier finden.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 08

Foto: Burak Kayhan

 

Eigentlich dient die DHM als Qualifikationsturnier für die Teilnahme an der Hochschul-EM, die Zugehörigkeit zum DTU-Bundeskader wird jedoch ebenfalls als Qualifikationsnachweis akzeptiert, zumal die Zahl der Teilnahme-Interessierten in Deutschland bisher noch nicht so hoch war, dass eine strengere Auswahl notwenig gewesen wäre. Gut für Burak Kayhan, Deutscher Meister 2012, und Erol Tarik Yorulmaz, Deutscher U21-Meister 2012 und 2013, unsere ersten noch im Wettkampfbereich aktiven Studenten. Beide wollten an der EM teilnehmen, hatten aber den Termin für die DHM verpasst.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 12

Foto: Burak Kayhan

 

Als Bundeskaderathleten waren sie qualifiziert, vor der Teilnahme waren allerdings noch einige finanzielle und organisatorische Hürden zu überwinden.
Der adh als offizieller Entsender des deutschen Teams übernimmt nur die Kosten für den Delegationsleiter und erstattet den Studenten gegen Nachweis die Startgebühren (in Moskau 30 Euro). Alle anderen Kosten müssen von der Hochschule beziehungsweise den Teilnehmern selbst getragen werden. Für die FAU Erlangen-Nürnberg und die TH Nürnberg ist der Arbeitsbereich Hochschulsport unter der Leitung von Dr. Guido Köstermeyer am Institut für Sportwissenschaften der Uni Erlangen zuständig. Die Erlangen-Nürnberger Hochschulsporteinrichtung erklärte sich bereit, die sogenannte "Participation Fee" komplett zu übernehmen. Diese beinhaltete die Kosten für Übernachtung, Verpflegung, Transport zwischen Hotel und Wettkampfstätte sowie das Rahmenprogramm während der Veranstaltung und betrug bei dieser Studenten-EM 65 Euro pro Tag und Person. Der Anteil der Hochschule für die vorgesehenen vier Aufenthaltstage war somit fast genauso hoch wie der Betrag, der durch die Flüge, die Visakosten und die anteilige Übernahme der Kosten für den mitreisenden Physiotherapeuten noch auf die Sportler zukam. Da ein eventuell zusätzlich mitreisender Coach oder Betreuer die gesamten Kosten selbst hätte tragen müssen und unsere beiden Sportler sich gut gegenseitig coachen konnten, wurde auf eine zusätzliche Begleitperson verzichtet. Die ursprünglich vom adh geplante Buchung eines gemeinsamen Fluges des gesamten Teams von Frankfurt aus wurde fallen gelassen, da die Kosten nicht günstiger gewesen wären als bei individuellen Flügen. Somit konnten unsere Sportler bequem ab Nürnberg starten, ohne den zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand für die Anreise nach Frankfurt.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 11

Foto: Burak Kayhan

 

Mussten für die drei Anmeldungsschritte (allgemein, quantitativ und individuell), die zu festgelegten Zeitpunkten durch Dr. Köstermeyer zu erfolgen hatten, schon zahlreiche Formulare ausgefüllt werden, so war anschließend noch ein nicht unerheblicher bürokratischer und zeitlicher Aufwand bis zur Erteilung der Visa zu bewältigen. Nach dem Ausfüllen von Formblättern und Excel-Tabellen wurde vom Organisationskomitee beim russischen Sportministerium beantragt, eine Einladung an das zuständige Konsultat in Deutschland zu schicken. Anschließend teilte das Komitee den Teilnehmern mit, ab wann das Visum beantragt werden konnte. Während bei Erol alles nach Plan verlief, wurde die Einladung für Burak versehentlich nicht ans Münchener, sondern an das Berliner Konsulat geschickt. Bis der Irrtum schließlich nach mehreren E-Mails erkannt und korrigiert werden konnte, war so viel Zeit verstrichen, dass unter Zahlung der doppelten Gebühr ein Eilvisum ausgestellt werden musste.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 01

Foto: Mahmut Yorulmaz


Nach der Ankunft am Donnerstagabend wurden die Sportler in das nahe der Wettkampfhalle gelegene Hotel gebracht.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 07

Foto: Burak Kayhan

 

Am Freitag stand dann ein gemeinsamer Ausflug nach Moskau, der mit fast 12 Millionen Einwohnern größten Stadt Europas, mit ausführlicher Besichtigung der zahlreichen weltbekannten Sehenswürdigkeiten der russischen Metropole wie Kreml, Roter Platz, Basilius-Kathedrale und Lenin-Mausoleum auf dem Programm.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 14

Foto: Burak Kayhan

 

Abends fanden dann noch Waage und Auslosung für die beiden Turniertage statt.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 02

Foto: Christoph Lehmann

48 Hochschulen aus 13 Ländern hatten ca. 130 Teilnehmer entsandt.
Für Deutschland waren 13 männliche und 8 weibliche Studenten aus 16 Hochschulen gemeldet, begleitet von 8 Betreuern, einem Kampfrichter, dem adh- und DTU-Physiotherapeuten Andreas Welz und dem Delegationsleiter, adh-Disziplinchef Alfred Wallraf.
Aus Bayern reisten drei Athleten nach Moskau, Nicole Wehner von der Uni Würzburg, sowie die beiden Verteter von Taekwondo Özer, Burak Kayhan, Student der Medizintechnik an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (TH Nürnberg), sowie Erol Tarik Yorulmaz, der an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) Wirtschaftsingenieurwesen studiert.
Unter den deutschen Teilnehmern befanden sich selbstverständlich auch einige in Taekwondo-Wettkampfkreisen bekannte Namen, wie Ibrahim Ahmadsei, Carolin Stahl, Alicia Schott, Patrick Lamek, Dominique Tran und Kay Dröge, aber auch viele zumindest international relativ unerfahrene Sportler.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 04

Foto: Christoph Lehmann

 

Alicia Schott war zwar gemeldet, hatte sich aber im Vorfeld verletzt und musste deshalb zu Hause bleiben.
Christoph Lehmann, wie sein Bruder Sebastian sowie Melda Akcan (KSC Leopard) Titelträger bei der ersten Studenten-EM 2009, war dieses Mal als Betreuer für die ursprünglich drei Wettkämpfer der Uni Frankfurt dabei. Mit seiner Erfahrung stand er auch den Sportlern der anderen deutschen Hochschulen zur Seite, kümmerte sich um alle Poollisten mit den Kampfnummern, übernahm die Aufgabe des Teamfotografen, verfasste einen Bericht nicht nur für die Internetseite seiner Uni, sondern auch für die Homepages der NWTU und der DTU und beantwortete zudem bereitwillig unsere Rückfragen zu einzelnen Kämpfen.

2009 konnten deutsche Sportler zusätzlich zu den drei Gold- noch drei Silber-Medaillen für Helene Weingart, Julian Akich und Konstantinos Konstantinidis sowie eine Bronze-Medaille für Rosalie Wastlhuber gewinnen.
2011 gab es für Deutschland übrigens keinen ersten Platz, "nur" vier Bronze-Medaillen für Sabrina Grimm, Florian Schaller, Konstantinos Konstantinidis und Ibrahim Ahmadsei.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 19

Foto: Burak Kayhan

 

Bei der EM kamen wie auch bei der DHM die bei den meisten internationalen Turnieren üblicherweise verwendeten elektronischen Westen von Dae do zum Einsatz.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 05

Foto: Christoph Lehmann

 

Am ersten Turniertag kämpfte Erol, der leider seinen Muskelfaserriss immer noch nicht überstanden hatte, was ihn aber fünf Wochen zuvor nicht daran gehindert hatte, sich bei der deutschen U21-Meisterschaft den Titel zu holen.
Während Erol in der Gewichtsklasse –74 kg keinen Medaillenplatz erreichen konnte, erkämpfte sich Burak am Sonntag, dem zweiten Wettkampftag, bei –68 kg eine Bronzemedaille.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 03

Foto: Christoph Lehmann

 

 

Neben Buraks Medaille konnten die deutschen Starter noch viermal Bronze durch Evelyn Rudolf, Nicole Wehner, Dominique Tran und Simon Hahn,

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 20

Farah Sidkey Tawfik

Foto: Christoph Lehmann

 

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 22

Carolin Stahl

Foto: Christoph Lehmann

zweimal Silber durch Farah Sidkey Tawfik und Carolin Stahl

sowie einmal Gold durch Ibrahim Ahmadsei holen.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 21

Christoph Lehmann und Ibrahim Ahmadsei

Foto: Christoph Lehmann

 

Am Montagabend traten die Athleten dann den Rückflug an.

Trotz all des bürokratischen Aufwandes im Vorfeld, gab es doch einige durchaus vermeidbare organisatorische Probleme.
Besonders unerfreulich ist die Tatsache, dass Ergebnislisten bisher weder im Internet veröffentlicht noch auf mehrfache Rückfrage zugesandt worden sind.
Bei den ersten beiden Studenten-Europameisterschaften in Portugal war wie bei allen großen Turnieren in Europa die Bereitstellung dieser Informationen eine Selbstverständlichkeit.

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 Moskau - Bild 06

Foto: Christoph Lehmann

 

 

 

Wir gratulieren Burak und allen deutschen Medaillengewinnern zu ihrem Erfolg!

 

 

 

 

Studenten-Europameisterschaft 2013 in Moskau, Russland, am Samstag, 23.11.2013 und Sonntag, 24.11.2013:

NameHochschuleGew.-
Klasse
SiegePlatzierung
Farah Sidkey TawfikRheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) AachenD-4602. Platz
Aylin GünerUniversität StuttgartD-490-
Alicia SchottGoethe-Universität Frankfurt am MainD-53-x
Carolin StahlTechnische Hochschule Mittelhessen (THM)D-5312. Platz
Evelyn RudolfHochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen (HfÖVF) LudwigsburgD-5713. Platz
Anna KlenzendorfFOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbHD-620-
Michaela MeierGoethe-Universität Frankfurt am MainD-620-
Nicole WehnerJulius-Maximilians-Universität WürzburgD-6703. Platz
Anas KhalifiGoethe-Universität Frankfurt am MainH-540-
Dominique TranBergische Universität Wuppertal (BUW)H-5403. Platz
Harun ÖzdemirUniversität PaderbornH-580-
Daniel HeineGottfried Wilhelm Leibniz Universität HannoverH-630-
Kay DrögeBeuth Hochschule für Technik BerlinH-680-
Burak KayhanTechnische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
(TH Nürnberg)
H-6813. Platz
Patrick LamekDeutsche Sporthochschule (DSHS) KölnH-741-
Andreas WeberGottfried Wilhelm Leibniz Universität HannoverH-740-
Erol Tarik YorulmazFriedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)H-740
-
Ibrahim AhmadseiRheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) AachenH-8031. Platz
Veit StöckleinTechnische Universität Darmstadt (TU Darmstadt)H-800-
Simon HahnTechnische Universität Clausthal (TUC)H-8713. Platz
Lazar SimikiaUniversität Duisburg-Essen (UDE)H+870-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(10.12.2013   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 18305 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler