Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 13.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Swiss Open 2013 Lausanne

 

 

 

Swiss Open 2013 Lausanne

 

 

 

Foto: Georg Streif

 

Swiss Open 2013 in Lausanne:

Gold für Tahir und Daniel, Bronze für Rabia


Die Swiss Open haben sich in den vier Jahren ihres Bestehens von einem unbedeutenden Nebenschauplatz zu einer immer noch kleinen, aber wichtigen Station unter den europäischen A-Class-Turnieren entwickelt. Erreicht wurde dies durch eher ungewöhnliche Maßnahmen im dritten Austragungsjahr: Die in den ersten beiden Jahren extrem schlecht besetzten Altersklassen der Kadetten und der Jugend mit ca. 20 bzw. 30 Teilnehmern wurden kurzerhand komplett gestrichen, die Damen- und Herren-Gewichtsklassen wurden von den üblichen je acht auf die olympischen je vier reduziert und durch den Erwerb des finanziell aufwändigen G1-Status, durch den die Platzierten Punkte für die Weltrangliste erhalten, sorgte man für eine erhebliche Erhöhung der Attraktivität. In der Folge stiegen die Teilnehmerzahlen bei den Senioren von etwa 80 bis 90 Wettkämpfern in den Anfangsjahren auf ca. 190 im vergangenen Jahr und ca. 240 in diesem Jahr. Aber auch die Qualität des Starterfeldes erhöhte sich 2012 mit der Teilnahme der meisten europäischen Topathleten erheblich.

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 11

Foto: Georg Streif

 

2013 waren die Swiss Open zudem extrem hochklassig besetzt, da sie viele Nationalmannschaften als letztes wichtiges Turnier für die Vorbereitung auf die Mitte Juli im mexikanischen Puebla ausgetragenen Weltmeisterschaften nutzten.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 01
Lausanne

Lausanne, mit nur ca. 130.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt der Schweiz nach Zürich, Genf und Basel, liegt am Nordufer des Genfer Sees. Das bedeutende Wirtschafts- und Verwaltungszentrum ist international vor allem als Hauptsitz des IOC (Internationales Olympisches Komitee) bekannt, aber auch zahlreiche andere Sportverbände und der Internationale Sportgerichtshof haben in Lausanne ihren Hauptsitz. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen mittelalterliche Bauten wie die Kathedrale Notre-Dame und das Schloss Saint-Maire, aber auch moderne Gebäude wie das Olympische Museum und das Verwaltungsgebäude des IOC.

In diesem Jahr nahmen fünf unserer Wettkämpfer teil:
Rabia Güleç und Tahir Güleç traten für die DTU (Deutsche Taekwondo Union) an, die mit den für die Weltmeisterschaftsteilnahme nominierten Sportlern anreiste.
Hasan Ahmed Koca und Tayfun Yilmazer starteten im kleinen vierköpfigen Team der BTU (Bayerische Taekwondo Union) und Osama Saqr kämpfte für TKD Özer.

Katharina Weiss, die ebenfalls für die DTU-Mannschaft vorgesehen war, musste leider wegen einer Knieverletzung mit Verdacht auf einen Riss im vorderen Kreuzband absagen. Inzwischen hat sich die vorläufige Diagnose nicht nur bestätigt, sondern unglücklicherweise sogar noch deutlich verschlimmert. Das Kreuzband ist komplett gerissen, was zwangsläufig eine Operation, bei der arthroskopisch ein Sehnentransplantat eingesetzt wird, und eine ca. sechsmonatige Trainingspause, bei der während der physiotherapeutischen Behandlung zur Rehabilitation nur leichtes Training möglich ist, erfordert. Die vollständige Einheilung der rekonstruierten Sehne dauert in der Regel ein ganzes Jahr. Obwohl es natürlich sehr bedauerlich ist, dass damit Katharinas WM-Nominierung hinfällig geworden ist, genießt jetzt ihr Heilungsprozess absolute Priorität und wir hoffen auf eine möglichst schnelle, vollständige und dauerhafte Wiederherstellung der Gelenkfunktion.


Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 13

Foto: Georg Streif

 

Das Team unter der Leitung von Sportdirektor Holger Wunderlich unterbrach für das Turnier den WM-Vorbereitungs-Lehrgang in Sonthofen. Die Bundestrainer Aziz Acharki (Herren), Carlos Esteves (Damen) und Georg Streif (Bundeswehr) hatten nur einen Disziplinbundestrainer, den Koreaner Dong-Eon Lee, zu ihrer Unterstützung mitgenommen. Begleitet wurden sie außerdem vom Physiotherapeuten Andreas Welz und vom Sportpsychologen Werner Mickler.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 03

Foto: Daniel Manz

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als unsere vier Teilnehmer ohne Medaillen nach Hause kamen, können wir dieses Mal mit dem Abschneiden unserer Sportler sehr zufrieden sein.

 

Osama schied zwar gleich im ersten Kampf aus und blieb ohne Medaille, ebenso wie das Team der BTU mit Hasan und Tayfun, aber die Familie Güleç/Manz war dafür umso erfolgreicher.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 02

Foto: Carlos Esteves

Rabia, die wegen der olympischen Gewichtsklassen statt bei –62 kg bei –67 kg antrat und dort an Nummer 12 gesetzt war, gewann ihre ersten drei Kämpfe gegen Gegnerinnen aus der Schweiz, Kroatien und Frankreich und besiegte damit die Nummern 5 und 6 der Setzliste. Im Halbfinale gegen die an Nummer 1 gesetzte Chinesin Hua Zhang, Militär-Weltspiele-Siegerin, Militär-Weltmeisterin, Asienmeisterin und Weltmeisterschafts-Zweite, geriet sie nach einer klaren Führung verletzungsbedingt in Rückstand und musste schließlich aufgeben. Sie holte damit die Bronzemedaille.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 16

Foto: masTaeKwonDo.com

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 19

Foto: Sümeyye Manz

Tahir war an Nummer 4 gesetzt, gewann seine ersten beiden Kämpfe gegen einen Chinesen und einen Belgier deutlich und den dritten gegen den an Nummer 5 gesetzten Griechen durch Golden Point. Im Halbfinale traf er dann auf die Nummer 2 der Weltrangliste Aaron Cook, der sich insgesamt bei fünf Europameisterschaften (bei den Kadetten (U15), der Jugend (U18), den Junioren (U21) und zweimal bei den Senioren) und einer Weltmeisterschaft (Jugend) den Titel holen konnte. Auch diesen Kampf entschied Tahir für sich, ebenso wie das anschließende Finale gegen den an Nummer 3 gesetzten Spanier Raul Martinez. Mit dieser Leistung untermauerte Tahir seinen Anspruch, bei der Weltmeisterschaft in Mexiko zu den Top-Favoriten gezählt zu werden.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 15

Foto: masTaeKwonDo.com

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 17

Foto: masTaeKwonDo.com

Rabias und Tahirs Schwager Daniel Manz komplettierte dann den Familien-Medaillenreigen. Mit drei überlegenen Siegen gegen seine Gegner aus Tschechien, Mexiko und Griechenland und einem knappen Sieg gegen einen Franzosen erreichte er das Finale, bei dem sein mexikanischer Gegner nicht antrat. Auch Daniel unterstrich damit seine aktuelle Top-Form.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 12

Foto: Georg Streif

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 10

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

Die vierte Medaille für die DTU trug ein weiterer bayerischer Sportler, Volker Wodzich von der TG Allgäu, mit seinem zweiten Platz bei.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 07

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 06

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

Das DTU-Team konnte mit den Medaillen von Tahir Güleç (Gold), Daniel Manz (Gold), Volker Wodzich (Silber) und Rabia Güleç (Bronze) in der Teamwertung bei den Herren den 1. Platz, bei den Damen den 7. Platz und in der Gesamtwertung den 2. Platz belegen.

 

Die einzige weitere Medaille für deutsche Sportler konnte sich Alexander Bachmann vom TKD Center Stuttgart sichern, der gegen Tahirs Finalgegner knapp verloren hatte und somit Bronze gewann.

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 05

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

Tahir und Lucija Zaninović, die eine Woche nach ihrem Sieg bei den Austrian Open auch die Swiss Open gewinnen konnte, wurden mit dem "Best Player Cup" ausgezeichnet.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 24

Foto: Yuliya Volkova

Am ersten Tag der Swiss Open wurden in Lausanne auch die Taekwondo-Behinderten-Weltmeisterschaften ausgetragen, die ursprünglich in Dakar, der Hauptstadt des Senegal, stattfinden sollten.

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 26

Foto: WTF (World Taekwondo Federation)

Dort gelang es Viktoriia Marchuk aus der Ukraine, die im letzten Jahr mit unserer Hilfe bei der Behinderten-WM auf Aruba teilnehmen konnte, ihren Weltmeister-Titel zu verteidigen. Darüber hinaus wurde sie als beste weibliche Kämpferin ausgezeichnet.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 21

Foto: masTaeKwonDo.com

 

Wir freuen uns sehr, dass sie ein zweites Mal ihr Können und ihre Entschlossenheit unter Beweis stellen konnte und wünschen ihr, dass der Titel "Doppel-Weltmeisterin" dazu führt, dass sich in ihrer Heimat weitere Türen für sie öffnen. Leider muss sie sich wegen fortwährender Schmerzen in ihrer Schulter demnächst einer kostspieligen Operation unterziehen, für deren Finanzierung sie auf Spenden angewiesen ist.

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 25

Foto: WTF (World Taekwondo Federation)

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 23

Foto: Nurettin Yilmaz

An der Behinderten-Weltmeisterschaft nahm auch Haşim Çelik vom KSC Leopard in Nürnberg teil. Haşim, der ohne vollständig ausgebildete Finger und Zehen geboren wurde, startete für die türkische Nationalmannschaft und holte sich ebenfalls den Weltmeistertitel.

 

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 20

Foto: KSC Leopard

Wir gratulieren Viktoriia und Haşim herzlich zu ihren Erfolgen!

 

Übrigens entsandte Deutschland, wie schon in der Vergangenheit, wieder keine Teilnehmer, anders als die großen Taekwondo-Nationen Türkei, Iran, Russland, Kroatien, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Aber auch in vielen anderen Ländern scheinen körperlich behinderte Taekwondo-Sportler wenig Unterstützung zu finden, denn in vielen Kategorien traten nur zwei Sportler an, so auch bei Viktoriia und Haşim, die deshalb nur in einem einzigen Kampf ihre Qualität zeigen konnten.
Dem Weltverband WTF sind die Behinderten-Wettbewerbe nach Aussage ihres Präsidenten dagegen sehr wichtig. Gegenwärtig wird an einer Aufnahme von Taekwondo in das Programm der Paralympics, der Olympischen Spiele für Sportler mit Behinderung, gearbeitet.

Swiss Open 2013 Lausanne - Bild 14

Foto: Marco Scheiterbauer

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner und das gesamte deutsche Team!

 

 

 

 

Swiss Open 2013 in Lausanne, Schweiz, am

Samstag, 08.06.2013 und Sonntag, 09.06.2013:

 

 

 

Rabia Güleç

D-673. Platz

Katharina Weiss

D+73x

 

 

 

Hasan-Ahmed Koca

H-58

-

Osama Saqr

H-58

-

Tayfun Yilmazer

H-58

-

Tahir Güleç

H-80

1. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(15.06.2013   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 42713 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler