Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Spanische Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

24.02.2018

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 17.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Fujairah Open 2014 Fudschaira

 

 

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira

 

 

 

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

 

Fujairah Open 2014 in Fudschaira:
Gold für Sümeyye, Silber für Rahaf und Osayd, Bronze für Anna-Lena und Rabia

 

Wie im Vorjahr fand das Weltranglistenturnier der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) im kleinen, ca. 150.000 Einwohner zählenden Emirat Fudschaira statt, das über den ca. 180 km entfernt gelegenen internationalen Flughafen von Dubai zu erreichen ist.

Auch wenn ihnen die Zentralregierung in Abu Dhabi in den letzten Jahren eine Straße, eine Autobahn, etliche große und moderne Moscheen, einige deutlich überdimensioniert erscheinende Stahl- und Betontürme und einen großen Container-Umschlaghafen spendiert hat, leben die meisten Menschen in dem bergigen Wüstengebiet ohne eigenes Ölvorkommen an der Küste des Golfs von Oman hauptsächlich vom Fischfang und in den wenigen Oasen vom Obstanbau.

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 01

Fudschaira

Fotos: Wikipedia

Das soll sich nun ändern, denn über Fudschaira werden nach der Fertigstellung des seit langer Zeit wichtigsten Bauvorhabens der Emirate, einer drei Milliarden Dollar teuren Öl-Pipeline, zukünftig bis zu 70 Prozent der Ölförderung der VAE-Staaten in alle Welt verschifft. Damit wird das Risiko einer Blockade des vom Iran kontrollierten bisherigen Schifffahrtweges durch die Meerenge von Hormus umgangen und dadurch wird sich wohl das Leben im gemütlich rückständigen Emirat Fudschaira deutlich verändern. Der herrschende Scheich möchte seine Hauptstadt zu einer nicht nur für hochqualifizierte ausländische Arbeitskräfte, sondern auch für Luxustouristen attraktiven modernen Metropole machen. Bisher kamen nur selten Kulturreisende ins entlegene Emirat, um die wenigen Baudenkmäler zu bewundern, wie die aus dem 15. Jahrhundert stammende, älteste und heiligste Moschee der Emirate oder den früheren Herrschersitz, ein wie auch die Moschee gänzlich aus Lehm erbautes Fort.

An den Fujairah Open 2014, die als G1-Turnier eingestuft worden waren, nahmen insgesamt 462 Wettkämpfer aus 35 Ländern teil, 253 Senioren, 152 in der Jugend-Kategorie und 60 Kadetten. Die Teilnehmerzahlen waren somit ähnlich niedrig wie in Luxor. In der Altersklasse der Kadetten traten z.B. in den verschieden Gewichtsklassen bei den Mädchen zwischen einer und maximal vier Starterinnen und bei den Jungs zwischen einem und maximal neun Startern an.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 20

Foto: Rabia Güleç

Das Team der Deutschen Taekwondo Union (DTU), das die zeitliche Nähe der Fujairah Open zu den Luxor Open zu einer kleinen Nahost-Tour nutzte, reiste am 18. Februar, einen Tag nach dem Ende des ägyptischen G2-Turniers, bei dem die acht DTU-Athleten mit fünf Medaillen (2 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze) sehr erfolgreich abgeschnitten hatten, weiter nach Dubai. Das dafür ausgewählte Top-Team setze sich aus unseren vier Vereinsmitgliedern Sümeyye Manz, Anna-Lena Frömming, Rabia Güleç und Daniel Manz (Tahir Güleç war als amtierender Weltmeister selbstverständlich ebenfalls nominiert, musste aber wegen eines Bruches am Handgelenk zu Hause bleiben) sowie weiteren vier Athleten, Sergej Kolb, Levent Tuncat, Alexander Bachmann und Volker Wodzich, zusammen.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 02

Foto: Sümeyye Manz

Anna-Lena verbrachte also - bei Leistungssportlern durchaus nichts Ungewöhnliches - ihren Geburtstag während der Reise hoch über den Wolken und fern von zu Hause in Dubai.


Die Nationalmannschaft wurde von den beiden Bundestrainern Aziz Acharki (Herren) und Carlos Esteves (Damen) sowie Sportdirektor Holger Wunderlich als Head of Team begleitet. Physiotherapeut Andreas Welz war als medizinische Betreuung dabei.

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 07

Foto: Özer Güleç

Zusätzlich zu unseren Sportlern im Nationalteam flog ebenfalls am Dienstag ein kleines Team von TKD Özer ebenfalls nach Dubai, um bei den Fujairah Open anzutreten.

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 04

Foto: Özer Güleç

 

Der Vater unserer Vereinsmitglieder Rahaf, Osayd und Osama, Jihad Sakr, der viele Jahre mit seiner Familie in Dubai gelebt hatte, hatte die Organisation für das Turnier übernommen und günstige Flugtickets vermittelt.

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 18

Foto: Özer Güleç

Nach vielen Änderungen waren aus sportlichen, zeitlichen und finanziellen Gründen weder unsere ursprünglich vorgesehenen Europameister Sebil Sara Kaya und Hasan Ahmed Koca, noch der gemeldete Osama Saqr mit von der Partie.

Schließlich traten Rahaf Saqr, Burçin Kayhan, Osayd Saqr und Tayfun Yılmazer mit unserem Chefcoach Özer Güleç und Jihad Sakr als Head of Team sowie Özers Frau Hayat, die sich die Gelegenheit, einige Tage in der touristischen Traumdestination Dubai zu verbringen, nicht entgehen lassen wollte, die Reise in den Wüstenstaat an.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 03

Dubai

Fotos: Anna-Lena Frömming

 

Außerdem hatten sich für dieses Turnier die Österreicher Natascha Mitrovits und Enes Açıkel mit ihrem Trainer Mustafa Atalar unserer Reisegruppe angeschlossen.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 09

Foto: Özer Güleç

 

Am Donnerstag, dem ersten Tag der Fujairah Open, kämpfte Osayd.
Er hatte drei Kämpfe zu bestreiten und gewann zwei gegen Gegner aus Jordanien und Aserbaidschan, bevor er im Finale einem weiteren Jordanier unterlag.

Am Freitag waren dann Rahaf, Sümeyye und Burçin an der Reihe.

Rahaf hatte zwei Kämpfe. Den ersten gewann sie gegen ihre Gegnerin aus Kasachstan, im Finale unterlag sie dann aber einer Jordanierin und belegte wie ihr Bruder Osayd den zweiten Platz.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 12

Foto: Özer Güleç

 

Sümeyye befand sich bei ihrem Comeback nach der Geburt ihrer Zwillinge weiterhin auf Erfolgskurs. Sie konnte ihre drei Kämpfe in Fudschaira gewinnen und holte nach dem zweiten Platz in Schweden und Gold in Luxor also auch bei den Fujairah Open Gold. Bei den letzten drei Turnieren verbesserte sie sich damit um insgesamt 36 Punkte auf der Weltrangliste!

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 06

Foto: Özer Güleç

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 17

Foto: Hayat Güleç

Burçin bekam vier Kämpfe zugelost. Den ersten gewann sie gegen ihre Gegnerin aus Katar vorzeitig. Im zweiten traf sie dann auf die finnische Olympia-Teilnehmerin Suvi Mikkonen, verlor ihn mit 8:11 und konnte sich damit nicht unter den ersten drei platzieren.

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 10

Foto: Özer Güleç

Am Samstag, dem letzten Wettkampftag, starteten noch Anna-Lena, Rabia, Tayfun und Daniel.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 19

Foto: Rabia Güleç

Anna-Lena gewann zwei ihrer vier Kämpfe, bevor sie das Halbfinale gegen die zweifache Jugend-Europameistern (2011 und 2012) sowie Jugend-WM-Zweite 2012, Nikita Glasnovic aus Schweden, durch Golden Point verlor und damit Bronze holte.

Rabia hatte drei Kämpfe, gewann den ersten, musste sich dann aber der Schweizer WM-Dritten von 2013 sowie Jugend-EM-Zweiten (2006) und -Dritten (2005) Nina Kläy knapp geschlagen geben und belegte damit wie Anna-Lena den dritten Platz.

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 21

Foto: Sümeyye Manz

Daniel hatte vier Kämpfe zugelost bekommen, unterlag aber gleich im ersten Kampf knapp dem späteren Erstplatzierten Ruebyn Richards aus Großbritannien.


Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 15

Foto: Enes Açıkel

Tayfun, der fünf Kämpfe hatte, verlor ebenfalls bereits seinen ersten und schied wie Daniel ohne Medaille aus.

 

Bei unseren beiden österreichischen Begleitern konnte Natascha Mitrovits Bronze holen, Enes Açıkel erreichte keinen Medaillenplatz.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 05

Foto: Özer Güleç

 

Die DTU durfte sich über zwei weitere Goldmedaillen für Sergej Kolb und Volker Wodzich freuen. Damit holten die acht Sportler des deutschen Nationalteams wie in Ägypten wieder fünf Medaillen, konnten aber mit 3 x Gold und 2 x Bronze die sehr gute Bilanz von Luxor sogar noch steigern.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 14

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

 

Das Team der DTU belegte in der Mannschaftswertung, bei der nur die Senioren berücksichtigt wurden, bei den Herren den zweiten Platz, bei den Damen den vierten Platz und insgesamt den dritten Platz. Das französische Nationalteam gewann alle diese Kategorien mit großem Abstand. Die Mannschaft Großbritanniens erreichte bei den Damen und in der Gesamtwertung den zweiten Platz, bei den Herren den vierten. Dritte in der Herrenwertung wurde das Team Usbekistans.

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 13

Foto: Badreddine Lamdaghri Alaoui


Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 24

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 16

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 23

Fotos: TCC (Taekwondo Competence Center) Friedrichshafen

Deutsche Sportler holten drei zusätzliche Medaillen. Celine Schmidt erkämpfte sich mit einem Sieg Gold und Marvin Pelcz mit zwei Siegen Silber. Die beiden Kadetten traten für den BSV Friedrichshafen an, ebenso wie Leonie Martin, die bei der Jugend A mit einem Sieg Silber holte.

Außerdem kämpften der Tunesier Yassine Trabelsi, der nach Gold in Luxor Bronze in Fudschaira gewann, und der Senegalese Balla Dieye, der keinen Medaillenplatz erreichte, für den BSV.

 

 

 

Fujairah Open 2014 Fudschaira - Bild 11

Foto: Özer Güleç

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner, ganz besonders natürlich an Sümeyye!

 

 

 

 

Fujairah Open 2014 in Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate,
von Donnerstag, 20.02.2014 bis Samstag, 22.02.2014:

 

 

 

Rahaf Saqr

JAw-42

2. Platz

Sümeyye Manz

D-46

1. Platz

Burçin Kayhan

D-53

-

Anna-Lena Frömming

D-57

3. Platz

Rabia Güleç

D-62

3. Platz

 

 

 

Osayd Saqr

JAm-51

2. Platz

Tayfun Yilmazer

H-63

-

Daniel Manz

H-68

-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(10.07.2014   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 38456 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler