Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 13.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim

 

 

 

Open International d'Alsace 2014

 

 

 

 

Open International d'Alsace 2014 -
International Alsace Open 2014 in Schiltigheim

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 2307

Am 01. und 02. März fanden in Schiltigheim bereits zum 18. Mal die Open International d'Alsace, die offenen elsässischen Meisterschaften, statt. An den Alsace Open nehmen regelmäßig auch einige Teams aus dem Ausland teil, üblicherweise aber nur mit wenigen Sportlern. Vor allem im Nachwuchsbereich genießt das Turnier einen sehr guten Ruf. In Frankreich wird es als Ranglistenturnier geführt und ist in erster Linie bei den Kadetten mit meist mehreren französischen Nationalkämpfern pro Gewichtsklasse sehr gut besetzt.


Nicht nur da 2014 zum ersten Mal nach sechs Jahren auch wieder Senioren-Wettkämpfe angesetzt waren, sondern auch weil der Zuspruch in den Alterskategorien bis zu den Kadetten deutlich zugenommen hat, konnte sich die Teilnehmerzahl in diesem Jahr von etwa 250 auf 460 fast verdoppeln.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 00

Fotos: Wikipedia

Der Austragungsort Schiltigheim ist ein relativ kleines und unbekanntes Städtchen, das aber durchaus auch als Stadtteil von Straßburg, der geschichtlich, kulturell, politisch und wirtschaftlich umso bedeutenderen Hauptstadt des Elsass bezeichnen werden könnte. Zahlreiche historische Bauten und Kulturdenkmäler zeugen von seiner wohlhabenden und einflussreichen Vergangenheit. Und auch heute noch wird in Straßburg als Sitz zahlreicher europäischer Institutionen, wie dem europäischen Parlament und dem Europarat, Politik gemacht, die den Alltag von 500 Millionen Europäern beeinflusst.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 08

Das bekannteste Bauwerk ist sicherlich das Wahrzeichen der 500.000-Einwohner-Stadt, das Straßburger Münster, das mit seinem markanten hochaufragenden Turm das Stadtbild von weitem beherrscht. Das Fehlen des zweiten aus finanziellen Gründen nie vollendeten Turms trägt heute zum besonderen Charme der Kathedrale bei.


Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 07

Aber nicht nur die Christen haben in Strasbourg, so der französische Name der bis zum Ende des zweiten Weltkrieges zu Deutschland gehörenden Metropole, mit dem Münster ein prägnantes Ausrufezeichen gesetzt. Auch die im Mittelalter blühende jüdische Gemeinde, die nach ihrer Vernichtung durch zahlreiche Pogrome und vor allem durch die Tötungsmaschinerie des Nazi-Regimes in den letzten Jahrzehnten wieder an Stärke zugenommen hat, und die durch die Einwanderer aus den ehemaligen französischen Kolonien Nordafrikas bedeutende islamische Glaubensgemeinschaft haben mit der großen Friedenssynagoge bzw.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 01

der zweitgrößten Moschee Frankreichs deutliche und stolze Zeichen ihrer Zugehörigkeit zur modernen französischen Gesellschaft gesetzt.

Schon seit mehren Jahren erhielten wir vom Veranstalter die Ausschreibung mit der Bitte, uns daran zu beteiligen, zugeschickt. Meist scheiterte dies an den üblichen Terminschwierigkeiten. Doch obwohl gerade in diesem Jahr die zeitliche Belastung für international aktive Wettkampfvereine durch einen extrem dicht gefüllten Turnierkalender stark zugenommen hat, gelang es dem Ausrichter eine der wenigen Lücken in unserem Terminplan zu finden.


Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 11

Genau zwei Wochen nach den Deutschen Meisterschaften und zwei Wochen vor den Dutch Open boten die Alsace Open eine ideale Gelegenheit, ein "Trainingsturnier" ohne die gewohnten deutschen Gegner und den üblichen Punkte- bzw. Credits-Erfolgsdruck, dafür aber mit internationalem Touch und Konkurrenten auf hochklassigem europäischen Niveau zu absolvieren.


Also sagte ich die Teilnahme eines kleinen TKD-Özer-Teams, das zunächst nur aus  Chamutal bestand, zu.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 12Vor allem für unsere Kadetten, die für die Teilnahme am Reigen der europäischen WTF-Ranglistenturniere (bis vor kurzem noch als A-Class-Turniere bekannt) vorgesehen waren, empfahl sich die nur ca. 340 km lange Fahrt zu unseren französischen Nachbarn.

 

Da sich Melanie, Sebil und Chamutal beteiligen wollten und die Startgebühr mit 10 Euro in einem ganz anderen Bereich als bei den "A-Class-Turnieren" und inzwischen auch diversen deutschen Turnieren angesiedelt war, meldeten wir auch deren Geschwister Martin und Enes.

Der Ausrichter hatte, wie in Frankreich nicht unüblich, zwischen Jugend C und Jugend B eine zusätzliche Altersklasse eingeschoben (die beiden Altersklassen mit je drei Jahrgängen werden dabei in drei Altersklassen mit je zwei Jahrgängen aufgeteilt), also startete Enes sozusagen bei den "Vor-Kadetten".

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 04

Foto: Uğur Kaya

Die Aufgabe des Coachens übernahm ich, das Vorbereiten und Aufwärmen der Sportler war eigentlich bei Amina, Melanies großer Schwester, in guten Händen. Aber leider musste Amina in letzter Minute absagen, da sie ihre Chefin wegen Personalmangels trotz des Antrags auf Beurlaubung an beiden Wettkampftagen eingeteilt hatte. Also mussten sich die drei erfahreneren Mädchen mit um die Kleineren, vor allem Martin, kümmern. Auch Sebils Vater Uğur half beim Aufwärmen mit.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 15

Am Samstag, dem ersten Wettkampftag, waren die Kämpfe der Jugend A und der Senioren angesetzt, die jüngeren Alterskategorien kämpften alle am Sonntag.


Ursprünglich sollten die Wettkämpfe um 9 Uhr beginnen, sie waren aber wegen der hohen Teilnehmerzahl um 45 Minuten vorverlegt worden, was den Teams einige Tage vorher per E-Mail mitgeteilt worden war. Durch diese Maßnahme und das Weglassen der Mittagspause, konnte das Turnier  wie vorgesehen gegen 17 Uhr beendet werden.

Bei der Waage am Samstagabend kamen alle ohne Schwierigkeiten durch - außer Sebil, die in Vorbereitung auf ihre Gewichtsklasse für die Kadetten-Weltmeisterschaft im Juli bei -41 kg antreten und damit nach der Abnahme von 3 kg bis auf 44 kg für die deutsche Meisterschaft weitere 3 kg abnehmen wollte. Nachdem sie diese schwere Aufgabe tatsächlich geschafft hatte, fehlten ihr schließlich nur noch 100 Gramm. Die strengen französischen Kampfrichterinnen schickten sie zum Laufen und gaben ihr eine halbe Stunde Zeit. Mit letzter Kraft versuchte sie noch das verbliebene bisschen Übergewicht abzuschwitzen und war schließlich unter Einsatz ihres letzten Hemdes (im wahrsten Sinne des Wortes) am Ziel.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 147


Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 13

Im örtlichen Vapiano wurden dann die völlig leeren Kohlenhydrat-Reservoirs wieder aufgefüllt und anschließend hieß es für die Wettkämpfer früh ins Bett gehen.

Auf alle unsere Sportler wartete extrem starke Konkurrenz.

In Melanies Gewichtsklasse befand sich die mehrfache A-Class-Medaillengewinnerin und mit unserer Hilfe frischgebackene italienische Meisterin Tatiana Miccoli.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 10

Bei Sebil traten ihre A-Class-Dauer-Gegnerin und schärfste Mitbewerberin um den letztjährigen Europameisterschafts-Titel Iman Couvilliers sowie deren Mannschaftskameradin Tiavo Randrianisa an. Und Chamutal konnte Bekanntschaft mit zwei erfahrenen A-Class-Teilnehmerinnen machen, die bereits mit ihr bei den anstehenden Dutch und Belgian Open gemeldet waren.
Aber auch die Jungs hatten es mit erstklassigen Nachwuchskämpfern zu tun, so zum Beispiel dem kleinen Bruder von Sarah Adidou, der Kadetten-Europameisterin 2011 und Zweiten der Jugend-Europameisterschaft 2013.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 09

Die Wettkämpfe wurden auf fünf Flächen in der neuen oktogonalen Form und in einem ungewohnten Farbdesign (blau/grün statt blau/rot) ausgetragen. Die Coachstühle waren statt wie üblich an zwei gegenüber- liegenden Seiten nebeneinander an einer Seite der Flächen angeordnet.

Für alle Alterskategorien, auch für die jüngsten Teilnehmer ab acht Jahren, kamen die elektronischen Westen von Dae do zum Einsatz. Zusätzlich zum Kampfrichter in der Mitte saßen zwei Kampfrichter am Drückersystem. Die Kampfrichter zeigten durchweg sehr gute Leistungen.

Die Kampfnummern wurden nur direkt an den Wettkampfflächen angezeigt, ein zusätzlicher Monitor im Zugangs- und Kontrollbereich war nicht vorhanden. Die Wettkämpfer, die sich zur Kontrolle begeben sollten, wurden stattdessen über die relativ gut verstehbare Lautsprecheranlage aufgerufen.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 2207

 

Während der Coachbesprechung vor Beginn der Wettkämpfe wurde bekannt gegeben, dass für die "Vor-Kadetten" sowie die jüngeren Jahrgänge keine Kopftreffer zugelassen waren. Ein leichter bzw. versehentlicher Kopftreffer würde mit einem Kyong-go (Verwarnung und halber Strafpunkt), ein "richtiger" Kopftreffer mit einem Gam-jeon (voller Strafpunkt) bestraft, zwei "richtige" Kopftreffer in einem Kampf hätten die sofortige Disqualifikation zur Folge. Diese Regeln, die dem Schutz der Kinder dienen sollten, waren leider nicht bereits in der Ausschreibung mitgeteilt worden.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 21

Alle bis auf Enes, der fünfmal auf die Matte musste, hatten drei Kämpfe zugelost bekommen.

 

Enes brachte seinen ersten Kampf mehr schlecht als recht hinter sich, im zweiten wurde ihm aber das Kopftreffer-Verbot zum Verhängnis.

Er lag knapp zurück und hatte sich trotz fortwährender Anweisungen, dies zu unterlassen, mit diversen Schubsern und einem Kopftreffer schon dreieinhalb Minuspunkte eingehandelt, als ihm gegen Ende des Kampfes der Ausgleich gelang. Während sich die Zuschauer schon auf die Golden-Point-Runde einstellten, überraschte sie Enes mit einem sauberen Kopftreffer und der daraus resultierenden Disqualifikation.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 19

Ähnlich lief es bei Martin. Er hatte seinen ersten Kampf überlegen gewonnen und lag auch im zweiten klar vorne, als er einen Dwit Chagi gesprungen ausführte und dabei aus Versehen den Kopf des Gegners traf. Das war noch kein "Beinbruch", da er sich ansonsten keine Verwarnungen zu Schulden kommen lassen hatte.

 

Trotz aller Ermahnungen vor dem Kampf und in den Pausen, auf keinen Fall einen weiteren Kopftreffer anzubringen, wiederholte er kurz vor dem Ende des Kampfes klar in Führung liegend seinen gesprungenen Dwit Chagi und versetzte seinem Gegner den zweiten Kopftreffer mit der Folge der sofortigen Disqualifikation.

 

Martin musste sich also mit Bronze begnügen, während sein Gegner später noch das Finale gewann und Erster wurde.

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 18

Für den Fall, dass zwei unserer Sportler gleichzeitig antreten mussten, hatte ich den Schweizer Nationalkämpfer Mehdi Amhand, der gut Deutsch spricht und wie sein Vater Abdenbi, Präsident des Schweizer Taekwondo Verbandes, als Coach für ihren Verein Taekwondo Riviera vor Ort war, gefragt, ob er uns im Bedarfsfall aushelfen könnte, und er hatte sich gerne dazu bereit erklärt.

Nachdem es zweimal beinahe schon so weit gewesen wäre, trat dann schließlich bei Melanies erstem Kampf genau dieser Fall ein: Sie musste auf die Kampffläche, bevor Chamutals gerade laufender Kampf zu Ende war.

Da ein Coach-Wechsel in der Pause nicht zugelassen war, wurde Melanie also während des gesamten Kampfes von Mehdi gecoacht. Ihre Gegnerin war die Zweitplatzierte der französischen Kadetten-Meisterschaft, Yasmine Rehani. Melanie unterlag ihr deutlich, wenn auch ein oder zwei Kopftreffer der Französin, die später den zweiten Platz belegte, nicht ganz unumstritten waren. Siegerin in Melanies Kategorie wurde die Schweizerin Tatiana Miccoli, die eine Woche zuvor mit unserer Vermittlung bei den italienischen Kadetten-Meisterschaften angetreten war und sich den Titel geholt hatte.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 17

 

Chamutal konnte ihren ersten Kampf vorzeitig für sich entscheiden und traf dann im Halbfinale auf Imani Sitti, eine große und athletische Sportlerin, die bei der französischen Kadetten-Meisterschaft den zweiten Platz belegt hatte.


Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 16

Die beiden lieferten sich einen sehr harten Kampf, den die Französin schließlich mit 3:1 gewann. Chamutal musste sich anschließend mit blauen Flecken und Beulen übersät wegen einer schmerzhaften Hüftprellung von den Sanitätern behandeln lassen.
Ihre Gegnerin unterlag später im Finale ein weiteres Mal der Erstplatzierten der französischen Kadetten-Meisterschaft, Lindsay Fulbert.

Sebil war ihrer ersten Gegnerin so klar überlegen, dass sich ihr Coach gezwungen sah, das Handtuch zu werfen. Im zweiten Kampf traf sie auf die französische Kadetten-Meisterin in der Gewichtsklasse -37 kg, die sie ebenfalls schlagen konnte, zwar knapp, aber dennoch ungefährdet.

 

Das Finale bestritt sie nicht wie eigentlich erwartet gegen die französische Kadetten-Meisterin und ihre EM-Gegnerin Iman Couvilliers, die zwar bei -41 kg gemeldet war, aber dann bei -44 kg antreten musste und dort in den Vorkämpfen ausgeschieden war. Stattdessen traf sie auf die Zweitplatzierte der französischen Kadetten-Meisterschaft, Tiavo Randrianisa, die zwar bei den Kadetten Iman unterlegen war, sie aber bei der französischen Jugend-Meisterschaft geschlagen hatte.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 02

Foto: Uğur Kaya

 

Tiavos Finalkampf gegen Sebil war der meistbeachtete Kampf des Tages. Für Sebil war dies zwar in erster Linie ein Trainingskampf, für die Franzosen war es aber die Gelegenheit zu sehen, wie gut sich ihre Sportlerin gegen die amtierende Europameisterin schlagen würde.


Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 24

Gleich zu Beginn des Kampfes zeigte das System äußerst fragwürdige, wohl durch leichte Wischer über die Weste verursachte drei Punkte gegen Sebil an. Bei einem Punkt schien sogar Sebil und nicht ihre Gegnerin den Treffer angebracht zu haben. Nach dieser unschönen Eröffnung funktionierte aber wieder alles korrekt. Dadurch dass Sebil dem Rückstand hinterherlaufen und deshalb fortwährend in die Offensive gehen musste, nahm der Kampf aber natürlich einen anderen Verlauf als geplant. Drei versuchte Kopftreffer, zweimal als Dollyo Chagi und einmal als Pandae ausgeführt, verfehlten nur sehr knapp ihr Ziel und hätten jederzeit den Kampf zu Sebils Gunsten entscheiden können. So aber gewann zur Freude ihres Coaches, des französischen Jugend-Nationaltrainers Hans Zohin, Tiavo das erste, aber sicher nicht letzte Aufeinandertreffen der beiden Top-Sportlerinnen.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 25

 

Nach dem Ende des Finalkampfes jeder Kategorie wurde die Siegerehrung mit Aufrufen der Medaillengewinner, Umhängen der Medaillen und Fotos auf dem Treppchen vorgenommen.

 

Open International d'Alsace 2014 Schiltigheim - Bild 27


 

 

 

Wir gratulieren allen Medaillengewinnern und werden, falls es dem Ausrichter wieder gelingt, einen günstigen Termin zu finden, gerne auch im nächsten Jahr an diesem vor allem im Kadetten-Bereich absolut hochklassigen Turnier teilnehmen.

 

 

 

Fotoalbum vom 1. Tag (Besichtigung Straßburg und Waage) auf der Facebook-Seite von TaeKwonDo Özer

 

Fotoalbum vom 2. Tag (Wettkampftag) auf der Facebook-Seite von TaeKwonDo Özer

 

 

 

 

International Alsace Open 2014 in Schiltigheim, Frankreich,

am Samstag, 01.03.2014 und Sonntag, 02.03.2014:

 

 

 

Melanie Felix

JBw-37

-

Sebil Sara Kaya

JBw-41

2. Platz

Chamutal Castaño

JBw-47

3. Platz

 

 

 

Martin Felix

JCm-24

3. Platz

Enes Kaya

JC/Bm-37

-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(26.07.2014   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 35468 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler