Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Fitnesstraining für Wettkämpfer

 

Di

 

17:00 - 18:00 Uhr JugB

 

18:00 - 19:00 Uhr JugA+Sen

 

 


Wettkampftraining

 

Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Mi

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 

Kindertraining (3-6 Jahre)

 

So

 

10:30 - 11:30 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.12.2016

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Cretì Cup - Internationaler Reutlinger / Tübinger Pokal

 

Reutlingen, Baden-Württemberg

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 4 von 5

Wuxi, China

 

Sa

20.01.2018

 

 

 

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

 

Nürnberg

 

Fr

26.01.2018

 

 

 

WT Grand Slam Champions Series - Wettkampftag 5 von 5

 

Wuxi, China

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Senioren-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

27.01.2018

 

 

 

Deutsche Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

 

So

28.01.2018

 

 

 

U.S. Open

G2

 

Las Vegas, NV, U.S.A.

 

Di

30.01.2018 bis

 

Fr

02.02.2018

 

 

 

European President's Cup for Kids (International Children's Championships)

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

03.02.2018 bis

 

So

04.02.2018

 

 

 

European Clubs Championships

G1

 

Istanbul, Türkei

 

Di

06.02.2018 bis

 

Fr

09.02.2018

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Istanbul, Türkei

 

So

11.02.2018 bis

 

Mi

14.02.2018

 

 

 

Fujairah Open

G1

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Fr

16.02.2018 bis

 

So

18.02.2018

 

 

 

Spanische Jugend-A-(U18)-Meisterschaft

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

24.02.2018

 

 

Slovenia Open

G1

 

Maribor, Slowenien

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Egypt Open

G2

 

Alexandria, Ägypten

 

Sa

24.02.2018 bis

 

So

25.02.2018

 

 

 

Challenge Cup

 

Altmannstein, Oberbayern

 

Sa

03.03.2018

 

 

 

Sofia Open

G1

 

Sofia, Bulgarien

 

Sa

03.03.2018 bis

 

So

04.03.2018

 

 

 

Dutch Open

G1

 

Eindhoven, Niederlande

 

Sa

10.03.2018 bis

 

So

11.03.2018

 

 

 

Belgian Open

G1

 

Lommel, Belgien

 

Sa

17.03.2018 bis

 

So

18.03.2018

 

 

 

1. Bayernpokal

 

Neu-Ulm, Schwaben

 

Sa

24.03.2018

 

 

 

Spanish Open

G1

 

Alicante, Spanien

 

Sa

24.03.2018 bis

 

So

25.03.2018

 

 

 

President's Cup Africa

G2

 

Agadir, Marokko

 

Sa

31.03.2018 bis

 

So

01.04.2018

 

 

 

Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele

 

Hammamet, Tunesien

 

Fr

06.04.2018 bis

 

Sa

07.04.2018

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Sa

07.04.2018 bis

 

So

08.04.2018

 

 

 

Jugend-(U18)-Weltmeisterschaft

 

Hammamet, Tunesien

 

Mo

09.04.2018 bis

 

Fr

13.04.2018

 

 

 

President's Cup Europe

G2

 

Athen, Griechenland

 

Mi

25.04.2018 bis

 

So

29.04.2018

 

 

 

Professional Taekwondo Open 1 2018

 

Zamora, Spanien

 

Sa

28.04.2018

 

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Sa

05.05.2018 bis

 

So

06.05.2018

 

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Kasan, Russland

 

Do

10.05.2018 bis

 

So

13.05.2018

 

 

 

Austrian Open

G1

 

Innsbruck, Österreich

 

Sa

26.05.2018 bis

 

So

27.05.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

01.06.2018 bis

 

So

03.06.2018

 

 

 

Luxembourg Open

G1

 

Luxemburg, Luxemburg

 

Sa

16.06.2018 bis

 

So

17.06.2018

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

22.06.2018 bis

 

So

01.07.2018

 

 

 

Bavaria Open

 

Nürnberg

 

Sa

23.06.2018 bis

 

So

24.06.2018

 

 

 

2. Bayernpokal

 

Nürnberg

 

Sa

14.07.2018

 

 

 

Europäische Hochschul-Spiele

 

Coimbra, Portugal

 

So

15.07.2018 bis

 

Sa

28.07.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

Moskau, Russland

 

Fr

27.07.2018 bis

 

So

29.07.2018

 

 

 

Russia Open

G1

 

Moskau, Russland

 

Sa

01.09.2018 bis

 

So

02.09.2018

 

 

 

Polish Open

G1

 

Warschau, Polen

 

Sa

15.09.2018 bis

 

So

16.09.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Taipeh, Taiwan

 

Do

20.09.2018 bis

 

Sa

22.09.2018

 

 

 

Olympische Jugend-Spiele

 

Buenos Aires, Argentinien

 

Mo

01.10.2018 bis

 

Fr

12.10.2018

 

 

 

Riga Open

G1

 

Riga, Lettland

 

Sa

06.10.2018 bis

 

So

07.10.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix 4

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

19.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

Greece Open

G1

 

Athen, Griechenland

 

Sa

20.10.2018 bis

 

So

21.10.2018

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

20.10.2018

 

 

 

Serbia Open

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

27.10.2018 bis

 

So

28.10.2018

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

10.11.2018 bis

 

So

11.11.2018

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Rottenburg a.d.Laaber, Niederbayern

 

Sa

17.11.2018

 

 

 

Paris Open

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

17.11.2018 bis

 

So

18.11.2018

 

 

 

Israel Open

G1

 

Ramla, Israel

 

Sa

24.11.2018 bis

 

So

25.11.2018

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Mi

12.12.2018 bis

 

Do

13.12.2018

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Andalusien

 

Sa

15.12.2018

 

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Fudschaira, Vereinigte Arabische Emirate

 

Sa

15.12.2018 bis

 

So

16.12.2018

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Manchester, Großbritannien

 

Mi

15.05.2019 bis

 

So

19.05.2019

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

Rom, Italien

 

Fr

??.06.2019 bis

 

So

??.06.2019

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Minsk, Weißrussland

 

Fr

14.06.2019 bis

 

So

30.06.2019

 

 

Universiade

G2

 

Neapel, Italien

 

Mi

03.07.2019 bis

 

So

14.07.2019

 

 

Kadetten-(U15)-Weltmeisterschaft

 

Sydney, Australien

 

??

??.08.2019 bis

 

??

??.08.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Chiba, Japan

 

Fr

13.09.2019 bis

 

So

15.09.2019

 

 

WTF World Grand Prix ?

G4

 

Sofia, Bulgarien

 

Fr

18.10.2019 bis

 

So

20.10.2019

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Moskau, Russland

 

Fr

06.12.2019 bis

 

Sa

07.12.2019

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Moskau, Russland

 

Mo

09.12.2019 bis

 

Di

10.12.2019

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Tokio, Japan

 

Fr

24.07.2020 bis

 

So

09.08.2020

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Tunis, Tunesien

 

Fr

04.12.2020 bis

 

Sa

05.12.2020

 

 

Team-Weltmeisterschaft

G2

 

Tunis, Tunesien

 

Mo

07.12.2020 bis

 

Di

08.12.2020

 

 

Europameisterschaft

G4

 

Belgrad, Serbien

 

Do

??.??.2020 bis

 

So

??.??.2020

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Paris, Frankreich

 

Fr

02.08.2024 bis

 

So

18.08.2024

 

 

 

(AC) Stand: 17.01.2018

 

 

 

 

WTE - World Taekwondo Europe

 

World Taekwondo

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 14.07.2017

 

(AC) Stand: 25.06.2017

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

Ma-RegOnline

Hangastar

SimplyCompete

UPT

DTU Verwaltungsdatenbank

BLSV-Cockpit

 

 

(AC) Stand: 01.03.2017

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

(AC) Stand: 08.11.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh

 

 

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh

 

 

 

Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

 

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 in Taipeh

 

 

Als Ergänzung zu den regulären Olympischen Spielen beschloss das Internationale Olympische Komitee (IOC) im Jahre 2007 die Einführung einer Jugendversion des weltweit größten und erfolgreichsten Multisportereignisses. Organisation und Ablauf (Aufteilung in Sommer- und Winterspiele, Durchführung alle vier Jahre, Austragung der Sommerspiele im August, Unterbringung der Athleten im Olympischen Dorf, vorgesehene Sportarten) sollten sich weitgehend am erwachsenen Vorbild orientieren. Zugelassen wurden Sportler von 15 bis 17 Jahren (U18).
Als Teilnahmevoraussetzung in der Sportart Taekwondo wurde ein der Einfachheit halber zeitlich und örtlich an die Jugend-Weltmeisterschaften angegliedertes Welt-Qualifikationsturnier festgelegt.

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 03

Foto: Marco Scheiterbauer

 

2010 wurden dann die ersten Olympischen Jugend-Sommerspiele auf dem Insel-Stadtstaat Singapur durchgeführt.
Als Austragungsort der zweiten Olympischen Jugend-Sommerspiele im Jahr 2014 wurde die chinesische Großstadt Nanjing gewählt. In der mit über fünf Millionen Einwohnern zu den größten Städten Chinas zählenden Metropole am Mündungsdelta des Jangtsekiang in den Pazifischen Ozean herrschen in den Sommermonaten ähnlich wie in Singapur schwül-heiße Temperaturen bis zu 40 Grad vor.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 17
Taipeh
Fotos: Wikipedia

Das Taekwondo-Welt-Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugendspiele 2014 fand am 20. und 21. März 2014 in Taipeh statt, der Hauptstadt der Insel Taiwan, die sich 1949 als von China unabhängig erklärt hat. Taiwan zählt zu den fünf am dichtesten bevölkerten Ländern der Erde. Das Klima auf Taiwan entspricht in etwa dem im Süden Europas mit langen heißen Sommern und milden Wintern. Taipeh, das sich in den letzten fünfzig Jahren zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren Asiens entwickelt hat, beherbergt ca. drei Millionen Einwohner. In der zusammen mit Neu-Taipeh gebildeten Metropolregion leben etwa sieben Millionen Menschen.

Wie bei Olympischen Spielen üblich wurden auch bei der Jugend-Olympiade und dem zugehörigen Qualifikationsturnier nur halb so viele Gewichtsklassen wie bei anderen Turnieren ausgetragen. Die normalen Jugend-Gewichtsklassen, zehn weibliche und zehn männliche, wurden zu je fünf zusammengefasst.
Allerdings durfte jedes Land maximal sechs Teilnehmer, drei Mädchen und drei Jungen, entsenden.


Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 16

Taipeh
Foto: masTaeKwonDo.com

 

China war als Gastgeber der Jugend-Olympiade automatisch mit der vollen Anzahl von sechs Sportlern qualifiziert und musste deshalb nicht am Taiwaner Turnier teilnehmen.
Pro Gewichtsklasse konnten sich in Taipeh acht Sportler qualifizieren. Es genügte also das Erreichen des Viertelfinales - außer in den Gewichtsklassen, die China für seine Starter in Anspruch nahm.
Insgesamt nahmen 364 Sportler aus 100 Ländern teil.

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 09
Foto: Mahmut Yorulmaz

Unter den sechs nominierten Sportlern der Deutschen Taekwondo Union (DTU) waren unsere Vereinsmitglieder Ekaterina Derev und Mehmet Akif Yorulmaz. Begleitet von Jugend-Bundestrainer Marco Scheiterbauer und Physiotherapeut Armin Spies flogen die beiden zusammen mit den anderen deutschen Teilnehmern Giuliana Federici, Madeline Folgmann, Daniel Chiovetta und Hamza Adnan Karim bereits am 13. März, also eine Woche vor dem ersten Turniertag, auf die Pazifik-Insel vor der Südost-Küste Chinas, um sich an die Zeitverschiebung, das Essen und das Klima zu gewöhnen.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 0
Foto: Özer Güleç

Einen Tag später, am Freitag, den 14. März, traten unsere Vereinsmitglieder Osayd Saqr und Orçun Öztürk die lange Reise nach Taiwan an. Osayd war der einzige Teilnehmer der Palästinensischen Autonomiegebiete, Orçun übernahm während dieses Turniers die Aufgaben des palästinensischen Nationaltrainers.

Nach zwei weiteren Tagen folgten dann am Sonntag in Begleitung der Disziplinbundestrainer Nurettin Yilmaz und Özer Güleç, des Sportdirektors Holger Wunderlich, des Teamarztes Dr. Frank Düren und der Physiotherapeutin Julia Rocholl (geb. Klauke) zwölf zusätzliche deutsche Sportler, darunter unser Vereinsmitglied Yunus Emre Koca.

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 10

Foto: Marco Scheiterbauer

 

Sie komplettierten zusammen mit den Startern bei der Olympia-Qualifikation das insgesamt 18-köpfige Team für die Teilnahme an der Jugend-Weltmeisterschaft, die an gleicher Stelle im direkten Anschluss an das Qualifikationsturnier vom 23. bis zum 26. März ausgetragen wurde.

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 12
Foto: Özer Güleç

Gekämpft wurde mit dem elektronischen Westensystem von Dae do (allerdings ohne den neuen elektronischen Kopfschutz) auf fünf oktogonalen Matten, von denen die mittlere erhöht angebracht war. Die Wettkämpfe wurden per Livestream im Internet übertragen.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 13
Foto: Demirhan Aydın

Am ersten Tag des Turniers waren Daniel Chiovetta und Hamza Adnan Karim an der Reihe. Beide hatten jeweils sechs Kämpfe zugelost bekommen. Da die Chinesen keinen Startplatz in Daniels und Hamzas Gewichtsklassen beanspruchten, mussten sie also drei Kämpfe gewinnen, um sich zu qualifizieren.

In seinem ersten Kampf gegen einen kolumbianischen Gegner setzte sich Daniel klar durch, sein zweiter Gegner aus Bhutan trat nicht an und auch seinen dritten Kampf konnte er gegen einen Vietnamesen knapp für sich entscheiden. Das Viertelfinale verlor er dann zwar klar gegen seinen Kontrahenten aus Kasachstan, mit drei Siegen hatte er aber das Ticket für die Jugend-Olympiade bereits in der Tasche.

Und auch Hamza konnte seine ersten drei Gegner aus Brasilien, Vietnam und Usbekistan deutlich schlagen, bevor er gegen einen Aserbaidschaner ausschied.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 15
Foto: masTaeKwonDo.com

Für die DTU endete somit der erste Wettkampftag mit dem hervorragenden Ergebnis von zwei qualifizierten Sportlern.

Am zweiten Tag traten dann die restlichen vier Deutschen, Giuliana Federici, Madeline Folgmann, Ekaterina Derev und Mehmet Akif Yorulmaz, sowie für die Palästinensischen Autonomiegebiete Osayd Saqr an.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 02
Foto: Marco Scheiterbauer

Madeline wurden sechs Kämpfe zugelost. Sie setzte sich gegen ihre erste Gegnerin aus Korea klar durch und traf dann auf eine Iranerin. Auch diese konnte sie, wenn auch äußerst knapp, schlagen. Im dritten und entscheidenden Kampf besiegte sie ihre indische Kontrahentin überdeutlich. Sie verlor danach gegen eine Belgierin, aber auch ihr reichten die drei Siege zur Qualifikation, da ihre Gewichtsklasse ebenfalls nicht von China beansprucht wurde.

Da Giuliana vier Kämpfe zugelost bekommen hatte, musste sie lediglich einen Kampf gewinnen. Leider hatte sie es aber gleich im ersten Kampf mit der später erstplatzierten Thailänderin zu tun, die alle ihre Kämpfe überlegen gewann.
Zu diesem Zeitpunkt konnte noch keiner wissen, dass dies gleichzeitig Glück im Unglück war, denn dadurch dass sie gegen die Gesamtsiegerin verloren hatte, wurde sie als Beste aus dem Achtelfinale auf Platz neun gewertet. Monate später durfte sie aufgrund des Ausfalls einer der acht vor ihr platzierten Sportlerinnen als Nachrückerin ebenfalls an den Olympischen Jugend-Spielen teilnehmen.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 11
Foto: Agnes Guerra

Kati hatte fünf Kämpfe zugelost bekommen, unterlag aber gleich ihrer ersten Gegnerin aus Puerto Rico.

Mehmet musste sechsmal antreten, gewann knapp gegen einen Marokkaner und überlegen gegen einen Gegner aus Ecuador, bevor er dann aber im Achtelfinale mit einer 16:17 Niederlage gegen seinen mexikanischen Konkurrenten um Haaresbreite die Olympia-Qualifikation leider verpasste.

Osayd der ebenfalls sechs Kämpfe zugelost bekommen hatte, schied nach einem knappen Sieg gegen einen Honduraner im zweiten Kampf gegen einen US-Amerikaner aus.

 

Auch wenn keiner der sechs deutschen Teilnehmer einen Medaillenplatz erreicht hatte, konnte die DTU mit insgesamt drei qualifizierten Sportlern sehr zufrieden sein. Ganz anders Taekwondo Özer: Nach Sümeyyes Teilnahmen 2008 in Peking und 2012 in London sowie Tahirs und Rabias Qualifikation für Singapur 2010 fanden zum ersten Mal wieder olympische Spiele ohne unsere Beteiligung statt.

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 07

Foto: Özer Güleç


Mit fünf für die Jugend-Olympiade qualifizierten Sportlern konnte der Gastgeber Taiwan am erfolgreichsten abschneiden.
Vier Startplätze erkämpften sich die Athleten Ägyptens, Aserbaidschans, Belgiens, Mexikos und Russlands.
Aus den Niederlanden, der Türkei und der Ukraine konnten sich wie aus Deutschland jeweils drei Teilnehmer qualifizieren.
Acht Länder - Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Iran, Italien, Kolumbien, Kroatien und Thailand - holten sich das Teilnahmerecht für je zwei Sportler.
Und weitere 21 Länder konnten sich wenigstens über einen Olympia-Teilnehmer freuen.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 18
Foto: DTU (Deutsche Taekwondo Union)

Die Olympischen Jugend-Spiele selbst verliefen für das deutsche Team ebenfalls sehr erfolgreich.
Die Taekwondo-Wettbewerbe wurden vom 17. bis zum 21. August ausgetragen.

 

Da die Gesamtteilnehmerzahl auf 100 Sportler begrenzt war, hatten die meisten drei, einige vier Kämpfe zu bestreiten.
Von den vier deutschen Teilnehmern, Giuliana Federici, Madeline Folgmann, Daniel Chiovetta und Hamza Adnan Karim, hatte nur Madeline vier Kämpfe zugelost bekommen. Die drei anderen konnten sich also bereits mit einem einzigen Sieg eine Medaille sichern.

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 19
Foto: DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund)

Giuliana und Madeline konnten sich leider gegen ihre ersten Gegnerinnen aus Taiwan bzw. Serbien nicht durchsetzen.


Daniel aber gewann seinen ersten Kampf gegen einen Argentinier vorzeitig, bevor er danach gegen einen Taiwaner ausschied.

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 20
Foto: Rudi Ott

Und Hamza war sogar zweimal erfolgreich, gegen einen Marokkaner vorzeitig und gegen einen Iraner deutlich. Im Finale unterlag er dann wieder klar dem Aserbaidschaner, gegen den er bereits im Qualifikationsturnier ausgeschieden war.

Die Länderwertung führte Taiwan mit zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille an. Auf Platz zwei folgte der Iran mit zweimal Gold und den dritten Rang belegte Aserbaidschan mit einmal Gold und einmal Silber.

Hamzas Silber- und Daniels Bronzemedaille stellten nicht nur das erfolgreiche Abschneiden der deutschen Mannschaft in Nanjing sicher, sie bescherten ihrem Verein KSC Leopard aus Nürnberg nach Servet Tazegüls Bronze in Peking 2008 und seinem Gold in London 2012 bereits die vierte olympische Medaille!

 

 

 

Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 Taipeh - Bild 01
Foto: Holger Wunderlich

Wir gratulieren Giuliana und Madeline zur Teilnahme sowie Daniel und Hamza zum erfolgreichen Abschneiden bei den Olympischen Jugend-Spielen von Nanjing!

 

 

 


Qualifikationsturnier für die Olympischen Jugend-Spiele 2014 in Taipeh, Taiwan,
am Donnerstag, 20.03.2014 und Freitag, 21.03.2014:

NameVereinVerb.Gew.
olymp.
VorkampfVorkampfAchtelfinaleViertelfinale

Platz

Giuliana
Federici
BSV Friedrichs-
hafen
TUBW

-44
kg

-
FreilosPanipak
Wongphattanakit
(THA)
1:109.

 

Madeline
Folgmann
TG NettetalNWTU

-55
kg

Ji-Seung
Park
(KOR)

6:0Kimia Alizadeh
Zenoorin
(IRI)
9:8Joysree
Basumatary
(IND)
18:4Laura
Roebben
(BEL)
3:127.

 

Ekaterina
Derev

TaeKwonDo
Özer

BTU

+63

kg

-Crystal
Weekes
(PUR)
5:1317.

 

 

Daniel
Chiovetta

KSC Leopard

BTU

-48

kg

Andrés
Montes
(COL)
17:9Tshering
Gyeltshen
(BHU)
-
(DSQ)
Huu Nha
Nguyen
(VIE)
7:4Galymzhan
Serikbay
(KAZ)
2:98.

 

Mehmet Akif
Yorulmaz

TaeKwonDo
Özer

BTU

-63

kg

Mohamed
Boulanouar
(MAR)
6:5George
Nieto
(ECU)
17:7Rubén
Nava
(MEX)
16:1713.

 

Hamza Adnan
Karim

KSC Leopard

BTU

-73

kg

Jonathas
Morais
(BRA)
22:12Dinh Vinh
Nguyen
(VIE)
16:5

Ruslan
Shin
(UZB)

7:1Said
Guliyev
(AZE)
4:106.

 

 

Für die Palästinensischen Autonomiegebiete:

Osayd
Saqr

TaeKwonDo
Özer

BTU

-55

kg

Leonel
Amaya
(HON)
7:5Nelson
Morales
(USA)
2:517.

 

 

 

 

 

 

(25.12.2014   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 36114 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler